Nur noch 20.000 statt 40.000 Euro

Goldene Ehrennadeln gab's für Heiner Rust (von links), Walter Euhus und Hans-Ulrich Ehrhardt.Foto: F. Leiding

Sportring: Posten des 2. Vorsitzenden nach wie vor vakant

Langenhagen (fl). Wie gewohnt, ging die Mitgliederversammlung des Sportrings Langenhagen zügig über die Bühne. Die Vertreter der Langenhagener Sportvereine hatten sich zu diesem Ereignis im Dorfgemeinschaftshaus Godshorn versammelt. Im Jahresbericht der Präsidentin Michaela Henjes wurde deutlich, welche vielfältigen Aufgaben der Sportring im abgelaufenen Jahr zu bewältigen hatte. Besonders "schockierend", so Michaela Henjes, sei die Ankündigung der Stadt gewesen, die Mittel für den Sport für 2011 um 40.000 Euro kürzen zu wollen. "Die Verwaltung hielt die Einführung von Hallennutzungsgebühren zur Einsparung von
Fördermitteln für ein probates Mittel, die Ausgaben für den Sport zu ermäßigen. In mehreren Gesprächen mit Politik und Verwaltung konnten wir erreichen, dass nunmehr nur noch 20.000 Euro gekürzt und auch die Ortsteile integriert
wurden, so dass die Kürzung nun lediglich noch fünf Prozent ausmacht", so Henjes.
Bei den anstehenden Wahlen gab es keine Veränderungen – Vizepräsident Heite Stünkel, Sportreferent Thomas Drewitz, Pressereferent Henning Nordmeyer und Schriftführerin Irma Stünkel wurden in ihren Ämtern bestätigt. Für den vakanten Posten des 2. Vizepräsidenten wurde allerdings kein Kandidat gefunden. Mit der goldenen Ehrennadel des Sportring wurden ausgezeichnet: Hans-Ulrich Ehrhardt, Reitverein Hubertus; Walter Euhus, RC Blau-Gelb; Heiner Rust, Schützenverein Brink und Margret Schiller, DJK Sparta. Der Sportring erinnert noch an folgende Termine: 5. Mai: Sportkongress 2011 Regionssportbund Hannover, 21. Mai: Seniorensporttag des RSB beim SCL, 28. Mai:Turnier um den Tischtennis-B-Pokal, 19. Juni: 40. Langenhagener Volksradfahren, 25. Juni: 1. Langenhagener Freiwilligentag.