Orientierungshilfe bei Mieten

Rat der Stadt beschließt Mieten

Langenhagen. Der Rat der Stadt Langenhagen hat jetzt erstmals einen Mietspiegel für das Gebiet der Stadt Langenhagen beschlossen. Die Daten des Mietspiegels beruhen auf einer Repräsentativerhebung bei Mietern und Vermietern. Der Mietspiegel gibt zukünftig Auskunft über die so genannte „ortsübliche Vergleichsmiete“. Hierbei handelt es sich um üblicherweise gezahlte Mieten für verschiedene Wohnungstypen vergleichbarer Art, Größe, Ausstattung, Beschaffenheit und Lage in einem bestimmten Zeitraum innerhalb einer Stadt. Mietspiegel sollen Mietern und Vermietern gleichermaßen als Orientierungshilfe zur Festlegung der Miethöhe bei Mietpreisverhandlungen dienen und damit die eigenverantwortliche Festsetzung von Mieten erleichtern. Weiterhin stellen Mietspiegel ein wichtiges und gerichtlich anerkanntes Instrument bei Entscheidungen über die Angemessenheit von Wohnungsmieten, etwa im Rahmen der Gewährung von Sozialleistungen dar.
Die Mietspiegelbroschüre ist ab sofort auf der Internetseite der Stadt Langenhagen (www.langenhagen.de) abrufbar. Außerdem ist diese voraussichtlich ab der elften Kalenderwoche im Rathaus der Stadt Langenhagen sowie in den Verwaltungsstellen der Ortschaften in gedruckter Form erhältlich.
Für weitere Informationen über den Mietspiegel der Stadt Langenhagen steht Alexander Jorgus im Langenhagener Rathaus unter Telefon (0511) 7307-9308 zur Verfügung.