„Plastik ist blöd“

Die Kleinen zeigen den Großen, wie es geht, Langenhagens Bürgermeister Mirko Heuer half mit. (Foto: D. Noll)

Müllsammel-Aktion KITaZirkel im Brinker Park

Langenhagen (dno). „Das ist ein Plastikmüllsack und Plastik ist blöd“, belehrt die fünfjährige Elenya den Bürgermeister. Erst nachdem er erklärte, dass dieser mehrfach genutzt wird, zeigte sich die Vorschülerin einsichtig. „Da wächst eine gut-informierte Generation heran. Es ist toll, welches Umweltbewusstsein die Kinder schon haben“, lobte Langenhagens Bürgermeister Mirko Heuer. Er unterstützte die Aktion des KITaZirkels, die am vergangenen Freitagvormittag stattfand. Hier trafen sich verschiedene Kita-Einrichtungen, um im Rahmen ihres Jahresprojektes, den Brinker Park von Müll zu befreien.
Unter den Aktivisten waren Kinder und Erzieher der Kitas „Wichtelhagen“, „Wichtelbude“, Krümelhausen“ und der „Wimmelburg“. Insgesamt traten etwa 45 Mädchen und Jungen im Alter von knapp zwei bis sechs Jahren zur Müllsammelaktion an. Unterstützt wurden sie zusätzlich von Bürgermeister Mirko Heuer, Angestellte aus der Verwaltung, einigen Eltern sowie einer Entsorgungsfirma, die Warnwesten, Mini-Handschuhe, Verpflegung und auch ein Müllauto stellte.
Die Aktion war Teil des Jahresprojektes „KITaZirkel Recycling Kreis“, der verschiedene Projekte zum Thema Nachhaltigkeit, Achtsamkeit, Umweltbewusstsein und Klimaschutz vorsieht. Dazu zählen Bastelaktionen wie beispielsweise „Wir recyclen den Osterhasen“, bei der aus Abfallprodukten etwas Neues und Dekoratives entsteht oder eben die Müllsammelaktionen. Bereits Ende Januar gab es eine gleichartige Aktion im Eichenpark. „Viel Papier und vor allem Plastikflaschen wurden dabei zusammen getragen“, erzählt Bilal, „Aus Plastik lässt sich Rohöl herstellen“, erklärte er weiter. „Er ist unser kleiner Umwelt-Experte“, lobten die Erzieherinnen.
Nach gut zwei Stunden waren dann auch im Brinker Park einige Säcke Plastik und Papiermüll zusammen getragen. „Im Sommer wäre das wohl noch ein bisschen mehr“, so der Bürgermeister. „Die Kinder waren wieder engagiert dabei. Auch die Jüngsten haben beim Sortieren und Sammeln geholfen“, ergänzten die Pädagoginnen und Pädagogen des KITaZirkel.
Auch im März wird es wieder eine Müllsammelaktion geben, voraussichtlich wieder im Eichenpark. Alle Langenhagenerinnen und Langenhagener sind herzlich dazu eingeladen, die Kinder zu unterstützen.