Politik für die Menschen

Macht sich Gedanken über die Folgen seines Handelns: Michael Stobbe.

Grüne stellen Direktkandidat für Landtagswahl auf

Langenhagen. Jetzt fand die Wahlkreiskonferenz von Bündnis 90/Die Grünen des Wahlkreises 31, Langenhagen, Burgwedel, Isernhagen zur Aufstellung des Direktkandidaten für den niedersächsischen Landtag in der Teestube der IGS in Langenhagen statt. Bei zwei Enthaltungen und vier Stimmen für den Kandidaten Andrè Hoppe aus Langenhagen wurde mit 17 Stimmen Michael Stobbe (46) aus Kleinburgwedel gewählt. Der selbstständige Beleuchtungstechniker Michael Stobbe wohnt seit 1996 in Burgwedel. Neben seinem politischen Engagement ist der Vater von zwei Kindern (14 und 16) Mitglied im Tierschutzverein Langenhagen und engagiert sich ehrenamtlich beim DLRG in Isernhagen.
Im niedersächsischen Landtag möchte sich Michael Stobbe auf die Bereiche Tierschutz, ökologische Landwirtschaft und erneuerbare Energie konzentrieren.
„Ich habe das Gefühl, dass in der letzten Zeit keine Bewegung mehr im politischen Betrieb stattfindet, weil die Politiker nur noch die Interessen von kleinen Gruppen vertreten und sich gegenseitig blockieren. Als Politiker möchte ich aber Politik für die Menschen in Niedersachsen und nicht nur für meine Partei machen. Mit den Grünen geht das am Besten, weil wir uns Gedanken über die Folgen unseres Handelns machen. Das gilt für die kommenden Generationen, die Menschen in anderen Ländern, für die Tiere und die Natur“, sagte Michael Stobbe.