Politik mit Unterhaltung kombiniert

Der Singkreis bot beim Grünen Hoffest das musikalische Programm. (Foto: D. Lange)

Langenhagener Grüne trafen sich in Schulenburg

Schulenburg (dl). Bereits seit 17 Jahren laden die Grünen in Langenhagen jeweils nach der Ernte zu ihrem Hoffest auf dem Hof Kohne in Schulenburg ein. Der Anlass seinerzeit war allerdings ein anderer, nämlich die damals anstehende Kommunalwahl sowie die, letztendlich erfolgreiche Kandidatur von Heinz Kohne. Für ihr Hoffest sorgten die Langenhagener Grünen als Veranstalter nicht nur für Kaffee und Kuchen, sondern hatten als Gast Ulrich Schmersow eingeladen, den Regionsabgeordneten und umweltpolitischen Sprecher der Grünen-Fraktion im Regionsrat, den Singkreis Langenhagen sowie den Puppenspieler Bernd Linde mit seinem Figurentheater für Alt und Jung „Die roten Finger“. Deren „Abenteuer der Musikpiraten“ ist, wie der Name schon sagt, eine musikalische Piratengeschichte mit klassischer Musik. Ulrich Schmersow stellte zu Beginn kurz die wichtigsten aktuellen Themen der Grünen auf der Regionsebene vor, zu denen als wichtigstes die seinerzeit von der Schwarz/Gelben Landesregierung für den Flughafen Langenhagen erteilte Nachtfluggenehmigung zählt, welche im kommenden Jahr ausläuft und derzeit neu diskutiert wird. Daneben stehen die drohende Entwässerung der Moore in der nördlichen Region ganz oben auf der Agenda sowie der Neubau des Gymnasiums an der Neuen Bult mit dessen möglicherweise negativen Auswirkungen auf das Stadtklima in Langenhagen.