Positionen zum Hallenfreibad Godshorn

Geschäftsführung bietet Planungshilfe an

Godshorn. Einen sachlichen und fairen Verlauf der weiteren Diskussionen zum Badneubau nach der Bürgerbefragung wünscht sich Sven Otte, Geschäftsführer der Hallenfreibad Godshorn GmbH - das betont er ausdrücklich in einem Leserbrief zum Kommentar "Trend der Verweichlichung" im ECHO, Ausgabe 31. März.
Wichtig ist ihm klarzustellen, dass die FDP Hannover Nordwest eine Unterschriftenliste zum Erhalt des Hallenfreibades Godshorn initiiert hat und betreibt. "Wir unterstützen das nicht", sagt Otte im Gespräch mit dem ECHO.
Die Hallenfreibad Godshorn GmbH habe das Ergebnis der Bürgerbefragung zur Badgeschichte in Langenhagen zu 100 Prozent akzeptiert und möchte sich sehr gerne in die Planungen zum Badneubau an der Bult einbringen und sich unter Umständen auch sehr gerne für den Betrieb des neuen Bades bewerben, so seine Erklärung.