Prüfung erfolgreich bestanden

Zum Retten ausgebildet: Thorben (von links), Joshua, Dominik und Chiara.

Vier Juniortrainer am Gymnasium Langenhagen

Langenhagen. Bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand zählt jede Sekunde. Das Projekt #Herzensretter des Jugendrotkreuz Dannenberg hat das Ziel flächendeckend bereits Kindern und Jugendlichen vor dem Führerschein die Herz-Lungen-Wiederbelebung zu vermitteln.
Jetzt sind vier Schulsanitäter des Langenhagener Gymnasiums nach Einbeck ins Haus des Jugendrotkreuzes gefahren. Die Teilnahme am Juniortrainer Seminar war ein voller Erfolg.
Die Mädchen und Jungen des Gymnasiums erlernten dort zusammen mit anderen Schulsanitätern verschiedener Schulen der Region Hannover, wie sie ihre Kenntnisse in der ersten Hilfe im Bereich der Herz-Lungen-Wiederbelebung an ihre Mitschüler vermitteln können. Dafür mussten die Maßnahmen überkorrekt trainiert werden, sie standen dabei unter der strengen Aufsicht zweier Erste-Hilfe-Ausbilder.
Die Schulsanitäter haben darüber hinaus das Vier-Stufenmodell zur pädagogischen Vermittlung von Inhalten ihrer erworbenen Ausbildung einstudiert. Die Anatomie der Lunge und des Herzens wurden vertieft und die Zusammenhänge dargestellt. Alle Teilnehmer wissen nun auch warum ein AED (automatisierter externer Defibrillator) die Überlebenschance erheblich steigert.
Das Zertifikat, das sie für die erfolgreich absolvierte Lehrprobe am Ende erhalten haben, gibt ihnen den Titel „Juniortrainer Herzensretter“.
Im Januar werden die neu Ausgebildeten die übrigen Schulsanitäter auch zu Herzensrettern fortbilden und somit das Projekt auch am Gymnasium Langenhagen starten.