Quergedacht

Christkind persönlich

Ich habe es persönlich gesehen. Einige dachten ja, dass es dieses Jahr gar nicht zu uns kommt. Nein, nicht wegen der Abstandsregeln, die etwa das Christkind einhalten müsste, sondern weil wir von ihm Abstand halten, und weil wir es nicht zu uns hereinlassen würden. Vielerorts in unserem Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen haben wir ja die Präsenzgottesdienste am Heiligen Abend ausfallen lassen müssen.
Gottesdienste fanden trotzdem statt. Nur eben anders, nämlich zu Hause. Wer ein Smartphone hat, konnte sich ganz unkompliziert einen der Videogottesdienste anschauen und so die Weihnachtsgeschichte hören und sich den Segen online zusprechen lassen. Sämtliche Pastorinnen und Pastoren, Diakoninnen und Diakone aus allen sieben evangelischen Langenhagener Kirchengemeinden haben an solch einem Video mitgewirkt. Darüber hinaus haben die Hochbetagten meiner eigenen Gemeinde von der Jugendgruppe einen Gruß nach Hause bekommen: Kekse und die Weihnachtsgeschichte mit Krippenspielbildern des Kindergartens. So konnten jede und jeder für sich zu Hause Weihnachten feiern.
Und unsere Kirchentüren waren ja auch nicht zu. Etwa fünfzig Engelbosteler und Schulenburger sind am Heiligen Abend trotzdem da gewesen und haben – ganz still für sich – die Weihnachtsgeschichte gelesen, gebetet und sich ein Licht mit nach Hause genommen. Ein Junge, der sonst oft irgendwo in der Kirche seinen Platz findet, konnte dieses Mal ganz nach vorn gehen und in Ruhe die Krippe anschauen. Viel persönlicher fand er das.
Ganz persönlich hatte ich selbst es ja schon am Nachmittag gesehen: das Christkind. Es hatte ein Engelskostüm an, fuhr in Richtung Kinderspielplatz auf Inlinern und zog einen Bollerwagen mit kleinen Geschenken. Begleitet wurde es von einem weiteren Engel hoch zu Ross. Wie schön dachte ich: Wenn schon dieses Jahr die Kinder nicht zum Krippenspiel in die Kirche kommen dürfen, dann kommt das Christkind eben zu ihnen dorthin, wo sie leben und wohnen – ganz persönlich.

Rainer Müller-Jödicke, Pastor Martinsgemeinde Engelbostel/Schulenburg