Rabatte nutzen

Job-Ticket für Langenhagener Betriebe

Langenhagen. Die Kosten für den eigenen PKW schlagen immer mehr zu Buche, für viele nicht zu vermeiden auf dem Weg zur Arbeit. In enger Zusammenarbeit mit dem Großraum Verkehr Hannover (GVH) hat die Wirtschaftsförderung der Stadt Langenhagen deshalb die Info-Aktion zum Thema Job-Ticket ins Leben gerufen. Zahlreiche Unternehmen wurden im Namen über das GVH Firmen- und Sammelticket informiert. Damit können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer den täglichen Weg zur Arbeit mit Bussen und Bahnen zurücklegen und gleichzeitig die PKW-Kosten senken. Für den Mitarbeiter kostet die Mobil Card im Firmenabonnement nur noch zwischen 21 und 42 Prozent der herkömmlichen Mobil Card, wobei sich der Preis nach dem genauen Standort des jeweiligen Unternehmens im GVH-Tarifgebiet bemisst. „Durch eine monetäre Beteiligung der teilnehmenden Unternehmen wird ein günstigerer Ticketpreis möglich“, sagt Violetta Schollmeyer vom GVH. Im Rahmen des Firmenabonnements bezieht die jeweilige Firma ein definiertes Kontingent an Monatskarten und gibt diese zu einem weitaus günstigeren Tarif an seine Mitarbeiter weiter.
Doch nicht nur die Mitarbeiter profitieren vom Job-Ticket. Auch für die Unternehmen ist eine Teilnahme mit attraktiven Anreizen verbunden. Sie reichen von der Mitarbeiterbindung, über das Freiwerden von Parkplatzkapazitäten bis hin zu Steuervorteilen.
Um am Job-Ticket teilnehmen zu können, müssen allerdings bestimmte Vorgaben erfüllt sein. Bereits für Unternehmen mit 20 bis 25 Mitarbeitern ist dieses Angebot interessant. Auch können sich Unternehmen, die in einem partnerschaftlichen Verhältnis oder in der Nachbarschaft stehen, für das Firmen-Abo zusammenschließen. Damit wird auch kleineren Unternehmen der Einstieg ermöglicht. „Die Vorteile des Job-Tickets hat zahlreiche Unternehmen überzeugt“, so Jörg Hollemann. Die Zwischenbilanz der Aktion fällt deshalb auch äußerst positiv aus.
So konnte durch die Informationsmaßnahmen die Zahl der teilnehmenden Langenhagener Unternehmen erheblich gesteigert werden und die Anzahl der Fahrausweise von 800 Stück auf 2.700 Stück erhöht werden.
Das Interesse am Firmen-Abo und Sammelbesteller-Abo wird immer größer und wächst stetig. Auch die seit dem 9. September 2012 eingeführte Erweiterung des Langenhagener Busnetzes auf der Linie 470 (Verlängerung in die Gewerbegebiete des Flughafens) trägt dazu bei. Ziel wird auch weiterhin sein, bei entsprechendem Bedarf das bestehende Busnetz der Nachfrage anzupassen.
Weitere Informationen zum GVH Ticket sind bei Jörg Hollemann von der Wirtschaftsförderung der Stadt Langenhagen unter der Rufnummer (0511) 73 07 95 04 oder direkt beim Großraum-Verkehr Hannover bei Violetta Schollmeyer unter der Rufnummer (0511) 16 68 24 37 erhältlich.