Radeln mit dem Regionspräsidenten

Mitfahren erwünscht: Region erkunden

Region. Es ist schon fast so etwas wie eine Tradition: In den Sommerferien schwingt sich Regionspräsident Hauke Jagau auf das Rad und lädt Bürgerinnen und Bürger ein, mit ihm gemeinsam interessante, spannende Punkte und die schönsten Radwege in der Region Hannover zu erkunden. Abfahrt ist stets in der Mittagszeit, das Ende gegen Abend. Start- und Endpunkt sind so gewählt, dass sie gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen sind.
Vier Touren sind für den Sommer 2014 geplant: Am Dienstag, 26. August, geht es von Garten zu Garten durch die Landeshauptstadt Hannover. Start ist um 13 Uhr am Freizeitheim in Linden, Windheimstraße 4, Hannover. Unterwegs stehen Stopps am Pagalino - dem Paletten-Garten Linden-Nord -, Egons Villa, am Internationalen Stadtteilgarten, der Waldstation Eilenriede, am Palettengarten am Bertha-von-Suttner-Platz sowie am Stadtfriedhof Engesohde auf dem Programm. Der Abschluss findet im Park der Sinne in Laatzen-Mitte statt.
Am Donnerstag, 28. August, radelt Regionspräsident Hauke Jagau mit Bürgerinnen und Bürgern durch den Naturpark Steinhuder Meer, der in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen feiert. Los geht es um 13 Uhr am Bahnhof in Neustadt am Rübenberge. Die Tour endet in Neustadt am Schloss Landestrost. Zwischendurch ist eine Lorenfahrt ins Torfabbaugebiet geplant. Auch der Standort des neuen Naturparkhauses am Nordufer des Steinhuder Meeres, der Moorerlebnispfad und das Kultur-Gut Poggenhagen stehen auf dem Besichtigungsprogramm.
Am Dienstag, 2. September, radeln die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf den Spuren der Welfen durch das Gebiet der Stadt Pattensen. Schluss- und Höhepunkt ist Schloss Marienburg. Vorher gibt es unter anderem Stippvisiten am alten Amtshaus in Koldingen, an der St.-Georg-Kirche in Jeinsen und an der Feste Calenberg in Lauenstadt bei Schulenburg. Diejenigen, denen am Ende die Puste ausgeht, können für den Abschnitt am Marienberg, in einen Shuttle umsteigen. Startpunkt ist der Bahnhof in Laatzen-Rethen; Abfahrt ist um 12.45 Uhr.
Am Donnerstag, 4. September, folgt die Sommertour überwiegend auf dem Grünen Ring den Wasserzeichen, einer Kunstaktion der Gartenregion Hannover, und führt dabei durch Isernhagener und Langenhagener Gebiet. Treffpunkt ist der Park-and-ride-Platz an der Stadtbahnhaltestelle Nordhafen in Hannover, um 13 Uhr geht es los. Unterwegs geht es zur Robert-Koch-Schule in Langenhagen sowie zum Basselthof und zum Neubaugebiet Wietzeaue in Isernhagen. In Hannover erklärt zum Schluss an der neuen Stadtbahn-Haltestelle Kafkastraße ein Vertreter der infra, wie es mit der Verlängerung der Stadtbahn aussieht. Die Tour endet in Hannover-Anderten.
Die Touren sind zwischen 20 und 40 Kilometer lang. Die Teilnahme ist kostenfrei und geschieht auf eigene Gefahr. Fahrkarten für die Bahn für An- oder Rückreise sind selbst zu zahlen. Achtung: Die Mitnahme von Rädern in der Stadtbahn ist zwischen 15 und 19 Uhr nicht gestattet. Infos zu allen Touren sind im Internet unter www.hannover.de zu finden.