Radfahren erlernt

Haltung ist auch auf dem Fahrrad wichtig, und mit diesen Hütchen wurde es sicher beigebracht. (Foto: ADFC Langenhagen)

ADFC-Kursus bot Hilfe

Langenhagen. Schon zum zweiten Mal vermittelte der Integrationsbeirat zehn Flüchtlingsfrauen die Teilnahme am Anfängerinnen-Fahrradkurs der ADFC-Ortsgruppe auf dem Gelände des Schulzentrums an der Konrad-Adenauer-Straße, damit sie - ohne jegliche Radfahr-Vorkenntnisse - innerhalb von zehn mal zwei Stunden das sichere Radfahren lernen konnten. Dieser Kursus begann zunächst mit Übungen auf Erwachsenenrollern und wurde dann zunächst mit kleinen und dann mit den üblichen Damenfahrrädern fortgesetzt. Dank des strukturierten Konzeptes der ausgebildeten ADFC-Fahrrad-Fahrlehrerin Charlotte Niebuhr und mit Unterstützung von Mitgliedern des Fahrradclubs und weiterer Flüchtlingshelfer ging es rasch vorwärts, und bereits nach wenigen Tagen schwangen sich alle Teilnehmerinnen auf die vom ADFC gestellten Fahrräder.
Zwei Wochen lang übten die Teilnehmerinnen dieses Anfängerkurses die richtige Sitzhaltung, einhändiges Radfahren, Arm raushalten zum Abbiegen oder auch Verkehrssicherheit auf eingestreuten Radtouren rund um das Schulzentrum. Am Freitag wurden ihnen die Zertifikate für den bestandenen Kursus übergeben. Da nicht alle Teilnehmerinnen eigene Fahrräder haben, bittet der Integrationsbeirat um Spende von vier brauchbaren Damenfahrrädern, nicht größer als 26 Zoll, so dass das Geübte von den Teilnehmerinnen jetzt auch weiter in die Praxis umgesetzt werden kann.
Im August 2019 gibt es wieder einen solchen zweiwöchigen Fahrrad-Fahrlernkurs, ergänzt um einen neuen sechsstündigen Aufbaukurs für Personen mit bereits vorhandenen Radfahr-Grundkenntnissen: Darin werden die Kenntnisse an zwei Tagen auf Radtouren mit eingebauten Übungen vertieft, ergänzt durch eine zweistündige Unterrichtung in Verkehrsregeln. Interessierte oder Helfer der Flüchtlingsbetreuung können sich jetzt schon über Email Langenhagen@ADFC-Hannover.de oder den Integrationsbeirat den Kontakt zur ADFC-Ortsgruppe aufnehmen und werden dann rechtzeitig im Frühjahr 2019 automatisch über Details informiert.
Diese Kurse sind auch wieder kostenfrei: Die Kosten für die diesjährigen Kurse teilten sich dankenswerterweise die "Stiftungen helfen – Engagement für Geflüchtete in Niedersachsen“, ein Zusammenschluss von 33 niedersächsischen Stiftungen, und der Verein ADFC Region Hannover. Wer am Kursus teilnimmt muss ein Pfand von 20 Euro hinterlegen, das bei regelmäßiger Teilnahme am letzten Tag wieder ausgezahlt wird.