Rektor Stölzer und das ECHO

Langenhagen (ne). Heute vor 50 Jahren wurde Georg Stölzer als Rektor der heutigen Hermann-Löns-Schule, damals noch Volksschule I, verabschiedet. Er hatte die Altersgrenze erreicht, durfte aber noch eine Zeit lang an der neuen Volksschule in Wiesenau, heute Adolf-Reichwein-Schule, weiter unterrichten. Seine pädagogische Laufbahn begann nach dem Studium am 15. Oktober 1915 in Stöcken. Kurz darauf musste er Soldat werden. Erst 1923 konnte er seinen Dienst in Schulenburg - als erster Lehrer überhaupt im Dorf - wieder aufnehmen. Es folgten ein Sonderstudium, Tätigkeiten in der Sozialpädagogik und erneuter Militärdienst. 1950 wurde er Rektor in Langenhagen. Er war Mitbegründer der Volkshochschule, wurde in der Lehrergewerkschaft und im Jugendherbergswerk aktiv und versorgte das ECHO seit Ausgabe 1 regelmäßig mit kulturellen Beiträgen. Auch als Poet hatte er einen Namen, das ECHO gab seine Gedichte als Buch heraus.