Repräsentatives bauliches Zeichen

Es ist vollbracht: Der Grundstein liegt.

MTU Maintenance Hannover legt Grundstein für neues Bürogebäude

Langenhagen. Am Standort der MTU Maintenance in Hannover-Langenhagen ist am vergangenen Mittwochnachmittag der Grundstein für ein neues Bürogebäude gelegt worden. Im Beisein des Projektteams, Vertretern des Bauamtes und der Wirtschaftsförderungs-gesellschaft sowie dem Bürgermeister von Langenhagen, nahm Holger Sindemann, der Geschäftsführer der MTU Maintenance Hannover, die Grundsteinlegung vor.
„Erst am 26. September 2019 haben wir den Grundstein für eine neue Werk- und Logistikhalle gelegt; mit dem Baustart des neuen Bürogebäudes arbeiten wir weiter an unserer Standorterweiterung. Der Bau des neuen Gebäudes ist mehr als notwendig, weil unser Standort in Hannover schon länger an der Kapazitätsgrenze arbeitet“, so Sindemann. „Ich freue mich, dass sich die MTU Maintenance Hannover so positiv weiterentwickelt.“
Das neue Bürogebäude, das auf einer Grundfläche von 71,1 Meter Länge und 18,7 Meter Breite errichtet werden wird, bietet Platz für 280 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Gebäude soll ein repräsentatives bauliches Zeichen für den Standort in Richtung moderne Arbeitswelten setzen, das höchste Flexibilität und technische Ausstattung bietet.
Seit der Gründung der MTU Maintenance Hannover im Jahr 1979 wurden die Hallen in Hannover mehrfach erweitert. Zuletzt wurde im September 2019 der Grundstein für eine neue Werk- und Logistikhalle gelegt; bereits 2013 entstand eine neue Logistikhalle. Hannover ist – nach dem Hauptsitz in München – der zweitgrößte Standort des Konzerns. Hier arbeiten etwa 2.500 Mitarbeiter. Die MTU Maintenance Hannover ist das Herzstück der weltweit aufgestellten MTU-Maintenance Gruppe, die insgesamt rund 5.000 Mitarbeiter beschäftigt.
In Hannover ist die Instandhaltung mittlerer und großer Triebwerke angesiedelt. In dieser Schubklasse gibt es kaum ein bedeutendes Triebwerksmuster, das nicht im Portfolio des Instandhaltungsunternehmens ist. Die MTU Maintenance Hannover ist innerhalb des Konzerns auch das Kompetenzzentrum für Hightech-Reparaturen in der Luftfahrt. Die Experten in Hannover entwickeln ständig neue Reparaturverfahren, von denen viele weltweit einzigartig sind.