Rewe Jodlowiec unterstützt Vereinsarbeit

Rewe-Händler Arkadius Jodlowiec (links) und Thorsten Schirmer, Vorstandsmitglied der Akademie für west-östlichen Dialog der Kulturen, unterstützen gemeinsam die Arbeit der Volkshochschule Langenhagen. 

Regelmäßige Spenden helfen gemeinnützigen Projekten vor Ort

Langenhagen. Die lange Lockdownphase im Zuge der Pandemiebekämpfung hat viele Vereine in finanzielle Not gebracht. Umso wichtiger ist die Bereitschaft lokaler Unternehmen, die gemeinnützige Arbeit an ihrem Firmenstandort zu fördern. Der Langenhagener Rewe-Händler Arkadius Jodlowiec engagiert sich bereits seit Jahren regelmäßig für gemeinnützige Projekte. Kontinuierlich werden in seinen Märkten im CCL sowie in den Elisabeth-Arkaden Spenden gesammelt, die zur Unterstützung lokaler Projekte und Vereinsarbeit eingesetzt werden. Aktuell durfte sich die Akademie für west-östlichen Dialog der Kulturen e.V. über eine Unterstützung in Höhe von 350 Euro freuen, die für ein gemeinsames Kunstprojekt mit der Volkshochschule Langenhagen im Foyer des Ratssaal eingesetzt werden. Bis zum 19. November wird dort die Klangskulptur „Das goldene Kalb“ des international renommierten Künstlers Johannes S. Sistermanns präsentiert, die den Einfluss des Smartphones auf den Menschen gesellschaftskritisch reflektiert.