REWE-Markt spendet ein Prozent

Die Kaltenweider Schützen warben mit Marktleiter Tilo Meczurat für die Win-Win-Aktion. (Foto: M. Panning)

Kaltenweider Schützen werben für Bon-Aktion

Kaltenweide. In Kaltenweide trafen sich vergangene Woche elf Schützenschwestern und Schützenbrüder in Tracht und Sportausstattung im REWE-Markt der Familie Meczurat. Ziel war es, die Bürgerinnen und Bürger über die seit August bestehende Bon-Stempel-Aktion zu informieren und um Teilnahme zu bitten. Die Idee erwies sich als großer Erfolg, denn in drei Stunden sammelte der Verein mehrere 100 Kassenbons von den Kunden des Marktes ein.
Zur Finanzierung des in Planung stehenden Neubaus der Schießstände haben sich Rewe Marktleiter Tilo Meczurat und Vereinsvorsitzender Axel Siebert sowie sein Stellvertreter Jörg Engel zum Halbjahr auf eine Win-Win-Aktion verständigt. Der Schützenverein sowie alle Bürgerinnen und Bürger können sich an der Kasse Ihren Bon abstempeln lassen und diesen in das Schützenhaus Kaltenweide bringen oder in den Briefkasten am Schützenhaus einwerfen.
Am Ende eines jeden Jahres wird abgerechnet und der erzielte Umsatz stellt die Berechnungsgrundlage für die Ein-Prozent-Spende, die im Anschluss daran von REWE Familie Meczcurat an den Schützenverein Kaltenweide übergeben wird. Der Schützenverein wird die Spende als Beitrag zur Finanzierung des Bauvorhabens einsetzen und hofft weiter auf Unterstützung vieler Bürgerinnen und Bürger.