Richtige Bauchlandung

Das war wahrlich kein Meisterstück, was die Verwaltung im Kaltenweider Ortsrat abgeliefert hat: Ohne Alternativen für den Fall der Ablehnung des Verwaltungsvorschlages angereist setzte es eine richtige Bauchlandung. Nicht nur Schützenverein und Feuerwehr gingen hart mit den beiden Vertreterinnen ins Gericht, auch von den Politikern setzte es Nackenschläge. "Sie machen es sich zu einfach", sagte Reinhard Grabowsky von der CDU und genau hier liegt der Hase im Pfeffer. Mit Verweis auf Zeitdruck, der vielleicht sogar ein wenig selbstverschuldet ist, eine Containerlösung aufzwängen zu wollen, kann nicht funktionieren. Niemand hat Lust, sich bevormunden zu lassen. Der Wille, alles Mögliche zu versuchen, mit Grundstückseigentümern Kontakt aufzunehmen und auch freie Träger mit ins Spiel zu bringen, muss erkennbar sein. Daran haperte es aber in der Sitzung, auch wenn der Verwaltung zugestanden werden muss, dass es in Sachen Betreuung viele Baustellen in der Stadt gibt.
Oliver Krebs