RKS live: eine Schule ohne Schnitt festgehalten

Die Schlusssequenz: 75 Jahre RKS.Foto: O. Krebs

75 Jahre: 700 Schüler und 40 Lehrkräfte machen bei Video mit

Langenhagen (ok). Positionen einnehmen, Kamera läuft: Nicht nur die Kamerakinder Florian und Falko sowie Philipp, der für die Musik zuständig war, kamen am Freitag an der Robert-Koch-Realschule ins Schwitzen. Alle 700 Schülerinnen und Schüler genauso wie die 40 Lehrkräfte mischten mit tollen Ideen beim etwa fünfeinhalbminütigen Video ohne Schnitt mit. Ohne große Pause ging's durch Aula, Sporthalle, Theatersaal und auch Klassenräume, am Ende der Aufnahme stand dann ein Blick aus dem Fenster auf "75 Jahre RKS", geformt von Schülerinnen und Schülern. Beim ersten Durchgang klappte es schon ganz gut, vor allen Dingen bei Beleuchtung und Bewegung musste nachjustiert werden. Das Projekt dieser schulischen Rundreise läuft ähnlich wie ein so genanntes Lipdub-Video, nur dass die Lippen nicht bewegt werden. Die Musik des Vidoes hat übrigens Ex-Schulleiter und auch Ex-Scorpion Achim Kirschning geschrieben, der Text kommt vom Lehrerkollegen Michael Kiesewetter. Federführend ist allerdings Deutsch- und Erdkundelehrer Torben Berg, der aufregende Wochen hinter sich, aber auch alles im Griff hat. Regenschirme, Hula-Hoop-Reifen, Sprünge in der Turnhalle, der Auftritt des englischen Königspaars, Konfetti – alles musste, geplant, trainiert und koordiniert werden. Gezeigt werden soll das Video das erste Mal beim Festakt zum 75-jährigen Bestehen der Einrichtung, der am Freitag, 18. Juli, ab 17 Uhr im Theatersaal über die Bühne gehen soll. Am Sonnabend, 19. Juli, findet dann ein großes Schulfest statt.