Roland Kaiser ist nominiert

Langenhagener Torwart möchte Behindertensportler des Jahres werden

Langenhagen (ok). Der Langenhagener Fußballtorwart Roland Kaiser ist für die Wahl zum Behindertensportler des Jahres nominiert. Kaiser stand schon für Sparta Langenhagen zwischen den Pfosten, schnürt mittlerweile aber ´seine Fußballstiefel für Iraklis Hellas und hat auch schon viele Erfolge mit dem Team der Hannoverschen Werkstätte errungen. Kennen lernen dürfen die Wählerinnen und Wähler die Nominierten im Wahlzeitraum zwischen dem 1. und 27. Februar 2019 durch eindrucksvolle Portraits in Bild, Text und Ton bei den Partnern NDR 1 Niedersachsen, Hannoversche Allgemeine Zeitung, Das Fahrgastfernsehen und Hallo Niedersachsen im NDR Fernsehen sowie in der Verbandszeitschrift des BSN „Neuer Start“.
Und so wird gewählt:
- mittels einer der 150.000 Stimmkarten;
- im Internet auf der Homepage des BSN www.bsn-ev.de unter „Behindertensportler des Jahres“;
- bei den niedersächsischen Lotto-Annahmestellen;
- in den Filialen der Hannoverschen Volksbank;
- im GOP-Varieté Hannover;
- in der BEB-Zentrale und
- in der Akademie des Sports des LandesSportBundes Niedersachsen (LSB)
Auch in Tageszeitungen, im LSB-Magazin und im „Neuer Start“ werden Stimmflyer veröffentlicht. Alle Vereine des BSN, die Übungsleiterinnen und Übungsleiter der Mitgliedsvereine sowie die Geschäftsstellen der Stadt- und Kreissportbünde erhalten Wahlkarten zugesandt.