Sägeausbildung bestanden

Die Lehrgangsteilnehmer waren im Kananoher Forst am Werk. (Foto: Jörg Handschuh)

19 Einsatzkräfte stellten sich der Prüfung

Langenhagen. Am diesjährige Motorsägen-Lehrgang nahmen 19 Kameraden, davon 18 Männer sowie eine Frau teil und alle bestanden die Prüfung. Sie kamen aus allen Ortsfeuerwehren zusammen. Die Ausbildung wurde von Stefan Medelnik durchgeführt. Als Übungsorte fungierten der Hof von Edgar Schmidt-Nordmeier in Krähenwinkel und der Kananoher Forst. Im Forst stellte der zuständige Revierförster Thomas Deppe zahlreiche Bäume zur Verfügung, die die Lehrgangsteilnehmer fällen konnten.
Als weiteres Übungsgerät wurde ein sogenannter Spannungssimulator von der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz Celle ausgeliehen. Hiermit können Baumstämme gebogen und unter Spannung gesetzt werden. Die Lehrgangsteilnehmer konnten so praktisch sehen und erleben, wie sich Holz verhält, wenn die Säge an der falschen Seite angesetzt wird.
Die Ausbildung dauerte 40 Übungsstunden zu je 45 Minuten in Theorie sowie Praxis und wurde innerhalb von drei Wochen an Abend in der Woche sowie am Wochenende durchgeführt. Sie umfasste Themen wie Sicherheit im Umgang, Kennenlernen, Wartung und Pflege der Geräte sowie natürlich ganz wichtig die richtigen Fäll- und Schneidetechniken, so der Bericht von Christian Hasse.