Sammeln für den Volksbund

Engagement für Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Langenhagen (ok). Volkstrauertag und Totensonntag – zwei ganz wichtige Daten im Jahr für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Bis zum 31. Dezember wird öffentlich gesammelt, auch in Langenhagen. Der Volksbund unterhält in nahezu 100 Ländern 842 Kriegsgräberstätten mit insgesamt mehr als zwei Millionen Gräbern. Er nimmt diese Aufgabe im Auftrag der Bundesregierung wahr und ist der weltweit einzige Verein, der diese originär staatliche Aufgabe weitgehend aus Beiträgen und Spenden erfüllt. Gerade in Osteuropa entstehen noch immer jedes Jahr neue Friedhöfe. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Jugendarbeit – insbesondere der Arbeit in Jugendbegegnungsstätten, der Zusammenarbeit mit Schulen und einer Vielzahl von Jugendaustauschprojekten. Weiter Infos unter www.volksbund.de. Wer sammeln möchte: Die nötigen Unterlagen gibt es nach Terminvereinbarung bei Martina Rommerskirch (Telefon 0511/7307-9571 oder martina.rommerskirch@langenhagen.de)