Saxophon-Sound gegen Corona-Blues

Unterhält seine Nachbarn musikalisch: Stefan Sostmann. (Foto: O. Krebs)

Stefan Sostmann spielt immer sonntags um 18 Uhr

Kaltenweide (ok). Balkonkonzerte in der Corona-Zeit – im Internet gibt es das ein oder andere Beispiel. Einen Balkon hat Familie Sostmann aus dem Wennebosteler Hof zwar nicht, aber ein tolles Konzert gibt es trotzdem jede Woche. Immer pünktlich sonntags um 18 Uhr spielt Familienvater Stefan auf seinem Saxophon, ab und an begleitet von seiner Tochter Jana. Der promovierte Chemiker spielt das instrument seit seinem achten Lebensjahr, hat bei Manfred Unger in der Musikschule Langenhagen auch noch zusätzlich Klarinette gelernt. "Ich will unsere Nachbarn in dieser Zeit ein bisschen unterhalten", sagt Sostmann, der schon seit ein paar Wochen regelmäßig dieses 30-minütige Ständchen gibt. Und ein bisschen soll es noch andauern. Am nächsten Sonntag,  24. Mai, kommen noch zwei Überraschungsgäste, die im Wennebosteler Hof ihr spezielles Corona-Lied präsentieren wollen.