Schlag gegen den Helm gespürt

Rollerfahrer auf Langenhagener Straße schwer verletzt

Langenhagen. Ein 21-jähriger Rollerfahrer aus Seelze ist am Donnerstagmorgen gegen 6.25 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Langenhagener Straße etwa 250 Meter hinter der Einmündung der Stöckener Straße in Fahrtrichtung Langenhagen mit seinem Roller gestürzt und in einen rund zwei Meter tiefen wasserlosen Graben geschleudert worden. Nach der Erstbehandlung durch einen Notarzt wurde der Mann mit Rückenverletzungen mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Eingesetzte Polizeibeamte hatten den Mann reglos, jedoch ansprechbar, zuvor in dem Graben gefunden, nachdem er noch selbst einen Notruf über sein Handy absetzen konnte.
Seinen Angaben zufolge ist er mit seinem Roller der Marke Scooter Triball auf der Langenhagener Straße in Richtung Langenhagen unterwegs gewesen. In Höhe der Unfallstelle sei er von einem langsam an ihm vorbeifahrenden Fahrzeug überholt worden.
In diesem Moment habe er einen Schlag gegen seinen Helm gespürt und kam daraufhin von der Fahrbahn ab. Er habe stark abgebremst und sei auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn geraten. Dort sei er mit Rücken und Schulter gegen einen Baum geprallt und anschließend in den Graben gestürzt. Nähere Angaben zu dem Fahrzeug und Insassen könne er nicht machen.