Schützenfest wirftt seine Schatten voraus

Allerbeste Laune beim „Tag der Langenhagener Schützen“: Mirko Heuer (von links), Ernst Müller, Kerstin und Paul-Eric Stolle sowie Michael Freiberg. (Foto: K. Raap)

Vom 29. August bis 2. September wieder attraktives Programm

Langenhagen (kr). Nun schon zum 57. Mal findet in diesem Jahr das gemeinsame Fest der Schützen-Gemeinschaft Langenhagen statt. Und zwar von Donnerstag, 29. August, bis Montag, 2. September. Der Festplatz befindet sich zum 10. Mal auf dem Parkplatz zwischen CCL und Bothfelder Straße. Der Eröffnungstag startet Donnerstag erstmals mit dem Kindernachmittag von 15 bis 18 Uhr. Ab 19 Uhr musiziert das „Blasorchester der Stadt Langenhagen“. Ab 19.30 läuft die offizielle Eröffnung, verbunden mit dem Einmarsch der Fahnenträger, Mitgliedern des Rats und den amtierenden Majestäten, musikalisch begleitet vom „Musikkorps Langenforth“.Den obligaten Bieranstich übernimmt Bürgermeister Mirko Heuer. Der beliebte Haxentag, seit vielen Jahren deklariert als „Industrie-, Handels- und Handwerkertag“, läuft am Freitag ab 19 Uhr. Für Unterhaltungs- und Tanzmusik sorgt erneut die Kultband „Bayernstürmer“. Am Sonnabend, 31. August, ist zum dritten Mal die abwechslungsreiche „NDR 1 Disco“ mit Andreas Kuhnt zu hören. Das große Festessen am Sonntag, 1. September, der sogenannte „Schützenschmaus“ ist verbunden mit den Ehrungen der Majestäten und Auszeichnungen langjähriger Mitglieder. Für den musikalischen Rahmen sorgt Musikdirektor Ernst Müller mit den „Langenhagener Symphonikern“. Um 14. 30 Uhr beginnt im Rathausinnenhof der Empfang der Gastvereine, bevor sich um 15.30 Uhr der große Schützenausmarsch in Bewegung setzt. Im Zelt präsentieren sich dann abschließend noch einige der am Umzug beteiligen Kapellen hautnah dem Publikum. Am Montag, 2. September, bestreiten die „Bayernstürmer“ ab 17.30 Uhr den rasanten Festausklang.
Viele Langenhagener Schützen haben sich bereits jetzt für das Langenhagener Schützenfest „warm gelaufen“. Sie taten das während des größten Schützenfestes der Welt in Hannover beim attraktiven Ausmarsch am 28. Juni und beim von der Langenhagener Schützen-Gemeinschaft organisierten „Tag der Langenhagener Schützenvereine“ am 5. Juli. Bei beiden Veranstaltungen lieferten die „Alvesroder Deistermusikanten“ für die Langenhagener Schützen hervorragende Marsch- und tolle Partymusik ab. Sie tun das übrigens schon seit knapp 20 Jahren. Beim Langenhagentag, der nach einem Ausmarsch rund um das Rondell im Festzelt des „Tiroler Dorfs“ mit einer schwungvollen Fete endete, begrüßte Oberschützenmeister Michael Freiberg unter anderem auch Langenhagens Bürgermeister Mirko Heuer, seinen Vertreter Willi Minne sowie den Langenhagener Ehrenbürger und Musikdirektor Ernst Müller. Zwischenzeitlich sorgte auch Paul-Eric Stolle, Präsident des Verbands hannoverscher Schützenvereine, für Stimmung im „Tiroler Dorf.“