Schwerpunkt auf der Jugendarbeit

Erfolgreiches Jahr für den GC Langenhagen

Langenhagen. Der Golfclub Langenhagen kann nach den Worten von Präsident Heinrich Müller und Spielführer Thomas Beneke auf der Mitgliederversammlung auf ein sehr erfolgreiches Sportjahr 2012 zurückblicken. Das herausragende Ereignis dabei war der souveräne und nie gefährdete Aufstieg der 1. Damenmannschaft (Anne-Kathrin Albrecht, Lena-Marie Albrecht, Valerie Beneke, Katrin Bertram, Annalena Bogya, Pia Böhmer, Christine Eidenschink, Annette Riehle) in die Regionalliga. Oberhalb davon wird in der neugegründeten Deutsche Golf Liga (DGL) 2013 nur noch in der 1. und 2. Bundesliga gespielt. Die 1. Herrenmannschaft (Jens Bartenschlager, Niels Bergmann, Jens Bertram, Niklas Bogya, Tristan Falcke, Nick Falke, Alain Kornack, Yves Nottebrock, Nasser Zolfaghari) sicherte sich derweil den Klassen­er­halt in der Oberliga.
Ein besonderer Schwerpunkt der Vereinsarbeit liegt im Jugendbereich, wo auf allen Ebenen, so Jugendwart Norbert Liermann, großartige Resultate erzielt wurden. Basierend auf den Ergebnissen 2012 (Einzel und Mannschaften) rangiert der GC Langenhagen im Jugendbereich des Golfverbands Niedersachsen/Bremen (GVNB) hinter GK Braunschweig und Club zur Vahr unter 89 Clubs auf einem hervor­ragenden dritten Rang.
Gleich vier Mädchen qualifizierten sich in ihrer jeweiligen Altersklasse (Altersklasse) für die Deutschen Meisterschaften. In der AK 16 belegte Lena-Marie Albrecht (Handicap -4,4) schließlich Platz 39, in der AK 18 kamen Anne-Kathrin Albrecht (Hcp +0,7!) auf Rang 14, Valerie Beneke (-3,2) auf Rang 26 und Pia Böhmer (-3,7) auf Rang 31. Anne-Kathrin Albrecht konnte sich darüber hinaus nach einem fünften Platz in der regionalen Qualifikation auch bei der Deutschen Meisterschaft der Damen mit Platz 35 gut in Szene setzen. Sogar international stellten Anne-Kathrin Albrecht (8.) und Lena-Marie Albrecht (23.) ihre Klasse bei den Czech International Junior Amateur Championship unter Beweis.
Bei den Jungen erreichte Alain Kornack (-4,4) in der AK 14 die nationale Ausscheidung (Platz 44). Mit seinem Handicap steht das große Talent im GVNB in seiner Altersklasse auf Platz 3, Anne-Kathrin Albrecht in ihrer AK sogar auf Platz 2. Die breite Jugendarbeit trug dann auch Früchte in den Mann­schaftsmeisterschaften. Hier siegten die Jungen im Regionalfinale, die Mädchen wurden Vizemeister. Bei den Deutschen Meisterschaften AK 18 kamen die Jungen auf Platz 15, die Mädchen auf Platz 5. Für die Jungen spielten Niklas Bogya, John Falke, Mika Falke, Nick Falke, Alain Kornack, Lukas Müller und Joel Thiemig, für die Mädchen Anne-Kathrin Albrecht, Lena-Marie Albrecht, Valerie Beneke und Hanna Jo Grotzke.