Seit 38 Jahren für das Sportabzeichen da

Die Sportabzeichen-Absolventen zeigen stolz ihre Urkunden.  (Foto: H. Dietzsch)

MTV Engelbostel-Schulenburg verleiht 177 Sportabzeichen

Engelbostel/Schulenburg. Der MTV freut sich, dass er in diesem Jahr so viele Sportabzeichen verleihen konnte. Grund für die große Anzahl war, dass sich die Grundschule Engelbostel zum dritten Mal wieder beteiligte. Sie schickte Im Rahmen der Kooperation ihre Schüler zum MTV-Gelände, wo sie sich von den lizensierten Prüfern des Vereins ihre Leistungen bestätigen lassen konnten. Diese 117 Abzeichen wurden bereits Ende Sommer im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der Schule verliehen. Außerdem beteiligten sich wieder einige Fußballjugend-Mannschaften, die im Rahmen des Trainingsprogramms ihr Sportabzeichen Übungen mit ablegten.
Die Verleihung fand jetzt im Mehrzweckraum des Vereins statt. Für die Sportlerinnen und Sportler ein besonderer Tag, an dem sie für ihre Leistungen mit Urkunde und Anstecknadel ausgezeichnet wurden. Von sechs bis knapp 80 Jahren reichte die Skala der Teilnehmer. Einige Mitglieder waren zum ersten Mal dabei, andere bereits seit über 30 Jahren. Jeweils im Fünf-Jahresrhythmus gibt es eine besondere Ehrung. Man bekommt zur Urkunde zusätzlich eine Anstecknadel Nadel und ein kleines Präsent überreicht. Wenn mindestens drei Mitglieder einer Familie teilnehmen, erhalten sie mit dem Familienabzeichen eine zusätzliche Urkunde. In diesem Jahr waren es die Familien Dietzsch, Laas, Gießelmann, Flemming, Witt und Schlichte.
Annelore Schmidt überreichte die Urkunde und Nadel des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) persönlich, und jede/r wurde mit Applaus bedacht. Besonders stolz waren die Kinder darauf, ihre Urkunde in der Hand zu halten. Eine kleine Süßigkeit lag außerdem für sie bereit.
Im Anschluss an die Verleihung ergriff Annelore Schmidt noch einmal das Wort: „Ich freue mich, dass wieder so viele Teilnehmer mit Euphorie und Ehrgeiz dabei waren. Die Hitze des Sommers hat leider einige Vereinsmitglieder davon abgehalten, besonders die lange Strecke zu laufen, aber am Abend waren die Temperaturen erträglich“, ließ sie wissen. „Ganz besonders bedanke ich mich bei meinen Mitstreitern Regina Reimers-Schlichte, Meike Schlichte, Hannelore Jiermann, Eva Zboron, Lothar Zboron, Ina Warner und Dagmar von der Osten für Messen, Stoppen, Harken, und so weiter. Annelore selbst leitet seit 1981, 38 Jahre lang, die Abteilung Sportabzeichen.
„Ich wünsche ich euch allen eine gute Zeit und hoffe, dass ihr ihr im nächsten Jahr wieder dabei seid. Die Termine werden wieder rechtzeitig bekannt gegeben“, schloss Schmidt die Veranstaltung.