Selber am LKW-Steuer

ADFC-Vorsitzender Reinhard Spörer begrüßte die Gäste.

300 Besucher beim Zweirad-Sommerfest des ADFC

Langenhagen. Sicher sollte es auch zugehen auf dieser Party: So konnten Fahrräder kostenfrei von der Reparaturwerkstatt des Hauses B.O.C. überprüft und notfalls repariert werden und sich über die neuesten Pedelecs von Boxenstopp Langenhagen und das sichere Fahren damit informieren. Zusätzlich wurde das mit vielen Raffinessen ausgestattete Energiespar-Auto Twikebesichtigt.
„Gäste selber an Lkw-Steuer!“ hieß es dann beim 450-PS-LKW von Daimler Langenhagen: Diese Sattelzugmaschine war zusätzlich zu den sechs vorgeschriebenen Spiegeln mit einem Abbiegeassistenten ausgestattet, der den Fahrer lautstark vor Radfahrenden vor und rechts seitlich warnt. Erstaunt waren die Partygäste, wie hoch man doch über Straße sitzt und was beim Abbiegen alles beachtet werden muss. Hier stand beratend auch die Berufsgenossenschaft BG Verkehr zur Verfügung und konnte viel zum Berufsbild eines Kraftfahrers und der Technik des LKW beitragen.
Aber auch der Spaß kam nicht zu kurz, die Glory Drummers aus Burgdorf nahmen die Besucher mit ihrem Rhythmus mit und ließen sie begeistert mitklatschten: Radler von den ADFC-Ortsgruppen Minden, Garbsen, Hannover und Isernhagen und Gäste aus dem gesamten Umland besuchten das vierte Fest dieser Reihe. Politische Prominenz wie das Landtagsmitglied Belit Nejat Onay oder Langenhagens Bürgermeister Mirko Heuer feierten ebenso mit wie Mitglieder des Rates der Stadt Langenhagen.
Das gemeinsame Singen mit der Gruppe Offenes Singen war vielleicht etwas überraschend, führte aber dazu, dass einige Besucher zum ersten Mal seit langer Zeit wieder selber mitsangen (lautstark und meistens fast richtig!) und sich viele Titel wünschten, die dann gemeinsam gesungen wurden. Auch Titel wie Satisfactionvon den Rolling Stones oder Freiheit von Marius Müller-Westernhagen wurden gewünscht und mit Klavierbegleitung, lauter Stimme und Texten aus den Liederbüchern zum Besten gegeben.
Und nicht zuletzt Tabita mit ihrer wunderbaren sonoren Altstimme einfühlsame Lieder auf Spanisch und Deutsch vortrug. Neben weniger bekannte Liedern auch Welthits, die sehr gut ankamen, ebenso Nachdenkliches, das die Besucher in Traumwelten mitnahmen. Fröhliches zum Mitsummen wurde ergänzt durch ein erstmalig präsentiertes, recht lautstarkes Konzert mit 70 Trillerpfeifen, passend zum Refrain des Titels: „Ja, mir san mit’m Radl da!“
So verlief alles ausgelassen, Raffaela und Felix von den Johanniter hatten keinen Einsatz, nutzten aber die Zeit gut und erläuterten einen wesentlichen Schritt zur Unfallprävention von Radfahrenden: Helle, auffällige Kleidung anziehen!
Steaks und Würsten vom Grill und gut gekühlte Getränke alle Art wurden wie immer vom Festwirt Volker Krause und seinem Team angeboten, so dass jeder Hunger oder Durst gestillt werden konnten: Wieder ein sehr gelungenes Fest, auf ein Neues! Bilder des Sommerfestes und Infos über weitere Aktionen unter www.ADFC-Langenhagen.de.