Semberija mit Tanz und Gesang

Junge Tänzer aus Bosnien präsentieren sich.

7. September: Auftritt vor der St. Paulusgemeinde

Langenhagen. Die Volkstanzgruppe Semberija gastiert am Sonntag, 7. September, um 18 Uhr in der St. Paulusgemeinde. Die vorwiegend jungen Leute kommen aus der bosnischen Stadt Bijelina, mit der die Stadt Langenhagen freundschaftlich verbunden ist.
Sigrid Kastner, Joachim Balk und Eberhard Engel-Ruhnke, Mitglieder des Kirchenvorstandes von St. Paulus, stehen schon seit 14 Jahren in Kontakt zu Menschen in Bosnien-Herzegowina. Ihre Familien hatten schon viele Jugendliche zu Gast. Auch in Bijelina selbst haben sie viele junge Menschen kennengelernt und viel über die Situation von jungen Menschen in dem Balkanstaat erfahren. Auf Einladung des Kirchenvorstandes gastiert nun die Gruppe in der St. Paulusgemeinde und dankt auf diese Weise für die Unterstützung und Freundschaft der letzten Jahre. Trotz der düsteren Zukunftsperspektiven, die Jugendarbeitslosigkeit ist erschreckend hoch, strahlt die Folkloregruppe viel Lebensfreude aus. Sie zeigt die kulturelle und musikalische Tradition der verschiedenen Volksgruppen aus Bijeljina und dem früheren Jugoslawien. Zu ihrem Repertoire gehören Lieder und Volkstänze aus dem Slowakischen, Mazedonischen, Serbischen, Bosnischen, Jüdischen und Kroatischen.
Mit ihrem Gesang und Tanz wollen die Tänzer zeigen, dass Bijeljina und der Balkan ein Teil Europas sind, mit verschiedenen Volksgruppen, Religionen und Traditionen. Die Gruppe tritt in Trachten auf, die in Eigenarbeit gefertigt sind. In den letzten Jahren hatte die Gruppe in verschiedenen deutschen Städten und in Österreich, Spanien und Griechenland Auftritte.
Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.