Seniorenkino läuft auch in diesem Jahr

Übernehmen die Organisation des Seniorenkinos: Christa Röder (von links), Carsten Lambrich und Ulla Petzelt, die von vielen fleißigen Helfern unterstützt werden. (Foto: O. Krebs)

Auftakt mit „Reifeprüfung“ am 28. Februar im Cinemotion

Langenhagen (ok). Kinospaß zum Nulltarif am Donnerstagvormittag: Das Seniorenkino geht unter der Regie von Christa Röder, frühere Vorsitzende des Seniorenbeirates, Kinobetreiberin Ulla Petzelt und Apotheker Carsten Lambrich in die vierte Runde. Ansonsten ändert sich aber nicht viel: Der vierte Donnerstag im mittleren Monat eines Quartals ist fest reserviert. Los geht es dann immer um 10 Uhr im Cinemotion; Einlass ist schon 30 Minuten vorher. Nach der Hälfte des Films gibt es eine 15- bis 30-minütige Pause mit Kaffeeausschank, Keksen und Gesprächen. Die kostenlosen Tickets gibt es immer vier Wochen vor dem jeweiligen Termin in der HAZ/NP/ECHO-Geschäftsstelle im CCL. Allerdings nur, solange der Vorrat reicht. Die Termine im Einzelnen: AM 28. Februar läuft der Film „Reifeprüfung“ mit Dustin Hoffmann, der aus den Spenden der Besucher des Vorjahres finanziert wird. Freiwillige Gaben sind natürlich auch in diesem Jahr willkommen. Am 23. Mai läuft „Der Junge muss an die frische Luft“ von Hape Kerkeling, den der Lions Club Langenhagen unterstützt. Ein Heinz-Ehrhardt-Film steht am 29. August auf dem Programm. Das Pflegenetzwerk trägt die Kosten an diesem Tag. Der Titel wird noch festgelegt. Letzter Film in diesem Jahr ist „M. Claude und seine Töchter“ am 28. November; hier übernehmen die Lambrich Apotheken die Unterstützung.