Showturnen, Akrobatik und Tanz

Die Eröffnung des "Showactes des Jahres".

Premiere in Langenhagen: der Showact des Jahres

Langenhagen. Jetzt war es endlich soweit. Nach monatelanger Planung unter der Schirmherrschaft von Lisa Reichert und Karsten Kolb feierte der bundesweit übergreifende Wettkampf "Showact des Jahres" Premiere in Langenhagen. Unter der Flagge des Sport Club Langenhagen wurden in der Sporthalle der Integrierten Gesamtschule Teams aus den Bereichen Showturnen, Akrobatik und Tanz begrüßt, welche versuchten das Publikum und vor allem die Jury von sich zu überzeugen. Die Anforderung an die Gruppen bestand darin eine Geschichte zu passender Musik mit einer Mindestlänge von vier Minuten, choreografisch und mit passenden Kostümen zu erzählen. Dieser Herausforderung stellten sich insgesamt 13 Gruppen, die von einer sechsköpfigen wettkampferprobten Jury in den Punkten Choreographie, Image und Show bewertet wurden. Die Kreativität der Teilnehmer kannte hierbei keine Grenzen. Vom Krieg in Pearl Harbor über Feen, den Tieren aus dem bekannten Film Madagskar, einer Oscar Verleihung, Säbelzahneichhörnchen oder dem Leben eines Crashtest Dummies nach Feierabend war alles dabei. Um eine faire Bewertung entsprechend der Leistungen der Teilnehmer zu gewährleisten, wurden am Vormittag die Gruppen nach dem ersten Durchgang in die Kategorien Anfänger und Fortgeschrittene aufgeteilt, was der Jury nicht leicht fiel und am Ende teilweise nur ein halber Punkt den Unterschied ausmachte. Nach einer Mittagspause in der sich die Teilnehmer stärken und ein Feedback von der Jury holen konnten, ging das Finale los. Die Teilnehmer gaben noch einmal alles und am Ende der Veranstaltung gab es keine teilnehmende Gruppe die sich als Verlierer fühlte, auch wenn sich nur sechs Gruppen über einen Pokal freuen konnten. In der Kategorie Anfänger gewann die Gruppe Diamonds des TSV Rethen knapp vor ihren Konkurenten Mix It des TV Oberachern, welche einen so langen Weg auf sich nahmen das sie das Wochenende in einem Hotel schliefen, und vor der Gruppe Patchwork ebenfalls vom TSV Rethen.
Bei den Fortgeschrittenen gewannen klar die Goldmedaillenträger der World Gym for Life, die Showgruppe In Motion des SFN Vechta, vor der Gruppe Unique des TSV Großenkneten und den Lokalhelden den Flying Sparkles des SC Langenhagen, die als Weltpremiere ihre neue Choreographie Insane aufführten.
Es war eine gelungene erste Veranstaltung dieser Art, die betont ohne die Unterstützung der gut 40 freiwilligen Helfer und einiger Sponsoren nicht möglich gewesen wäre. Nach einem durchweg positiven Feedback der Teilnehmer und gut 200 Zuschauer beginnen derweil die Planungen für das Jahr 2021 in dem es wieder heißen wird "Herzlichen WIllkommen beim Showact des Jahres".