Sich in einer anderen Kultur integrieren

Deutsche und US-Amerikaner verlebten zwei intensive Wochen gemeinsam. (Foto: O. Krebs)

Schüler aus dem Bundesstaat Washington in ganz Deutschland unterwegs

Langenhagen (ok). Wo liegt eigentlich Puyallup? Die Stadt ist im äußersten Nordwesten der USA im Bundesstaat Washington an der kanadischen Grenze zu finden, schon seit einigen Jahrzehnten besteht eine intensive Schulpartnerschaft mit dem Gymnasium Langenhagen. Insgesamt drei Wochen waren die 19 Mädchen und Jungen in Deutschland, zwei davon in Gastfamilien in der Flughafenstadt. In der letzten Woche ging es dann quer durch Deutschland – unter anderem stehen Dresden, Nürnberg und auch München auf dem Programm. Für die stellvertretende Bürgermeisterin Ulrike Jagau, die selbst über US-Erfahrung verfügt, rückt die Welt näher zusammen, auch wenn einige Politiker ihrer Ansicht nach Gegensätzliches unternehmen. Umso wichtiger sei es in der heutigen Zeit, sich in einer anderen Kultur zu integrieren. Dann wäre die Welt sicherlich friedvoller. Die amerikanischen Austauschschüler schienen begeistert von Deutschland zu sein. Zumindest habe ihr Lehrer Tim Cicirhan in den USA noch nie von ihnen gehört, dass sie gern in die Schule gingen. Aber nicht nur Unterricht stand an, sondern in diesen heißen Tagen auch Baden im Waldsee. Und Ausflüge in die nahe Landeshauptstadt Hannover und in die Weltstadt Hamburg.