Sie können eben keine Strafstöße

Siegerehrung nach drei anstrengenden, aber auch erlebnisreichen Tagen.Foto: O. Krebs

Drei Tage NFV-Fußballschule: tolles Erlebnis für 60 Mädchen und Jungen

Krähenwinkel (ok). Geschichte wiederholt sich eben: Deutschland gegen England im Finale der Fußball-WM, und das deutsche Team setzt sich im Strafstoßschießen durch. Die Engländer können eben kein Penaltyschießen! Das könnte die Paarung auch im Finale der Weltmeisterschaft in Brasilien, aber zunächst einmal standen sich Mädchen und Jungen bei der Sparkassen-Fußballschule des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV), gesponsert von der LBS, gegenüber. Drei Tage lang ging es um Schusstechnik, richtiges Dribbeln und Passen, und auch die Torhüter wurden auf Herz und Nieren geprüft. Aber auch der Zusammenhalt stand an diesem Wochenende im Mittelpunkt, genauso wie der Fair-Play-Gedanke. Das Trainerteam musste bei den Spielen untereinander kaum eingreifen, die etwa 60 Mädchen und Jungen im Alter zwischen sieben und 14 Jahren regelten fast alles selbst. Per Michelssen vom NFV war sehr zufrieden, hat auf vier Trainingsplätzen in Krähenwinkel optimale Bedingungen vorgefunden, zudem das Wetter auch noch mitspielte. Und auch Detlev Frings von der LBS freute sich über die Spielfreude und das Engagement der Mädchen und Jungen. Elfmal im Jahr ist die Fußballschule in ganz Niedersachsen unterwegs, 19 Mal werden Lehrgänge in Barsinghausen angeboten. Durchaus denkbar, dass auch in Langenhagen in absehbarer Zeit wieder eine Fußballschule über die Bühne geht.