Sieg fürs DRK-Team

Ortsbürgermeister Steffen Hunger(rechts) überreicht den stolzen Siegern des Ortsratspokalschiessens den Siegerpokal und ihre Preise: Dirk Schauer (von links), Ulrike Greeske, Irmtraut Pigors, und Carola Roenisch.

Erfolgreiches Ortsratspokalschießen in Krähenwinkel

Krähenwinkel. Nach einer pandemiebedingten Zwangspause im vergangenen Jahr war es jetzt endlich wieder soweit. Im Schützenhaus Krähenwinkel fand die 44. Auflage des Ortsratspokalschiessens statt. Der Einladung des Ortsrats Krähenwinkel folgten Vertreter und Vertreterinnen von elf Vereinen und Verbänden, was natürlich -nachdem man sich so lange nicht getroffen hatte- zu einem intensiven Austausch untereinander führte. "Dieser Austausch untereinander ist ja auch gewollt und neben dem Vergnügen die eigentliche Intention dieser Veranstaltung", berichtete Steffen Hunger, der als Ortsbürgermeister die Teilnehmenden begrüßte.
Unterstützung erhielt er durch Mitglieder des Schützenvereins sowie das Ehepaar Günaydin, das für das lebliche Wohl sorgte.
Das sportliche Kräftemessen erfolgte wieder mittels Kleinkalibergewehren, mit denen auf 50 Meter sowohl eine Ring- als auch eine Glücksscheibe möglichst gut getroffen werden sollten. Hier ging letzlich die Mannschaft des DRK Krähenwinkel, bestehend aus Carola Roenisch, Irmtraut Pigors, Ulrike Greeske und Dirk Schauer als Sieger hervor und durften den Siegerpokal in Empfang nehmen.
Die in 2019 noch siegreiche Mannschaft der Feuerwehr wurde auf den zweitenPlatz verwiesen, komplettiert wurde das "Siegertreppchen" durch die Mannschaft des
Reit- und Voltigiervereins Hubertus, die den ehrenvollen dritten Platz belegte.
Aber natürlich musste niemand mit leeren Händen oder hängenden Köpfen nach Hause gehen, denn dank der großzügigen Sponsoren erhielt jeder Teilnehmende einen Preis. Am Ende waren sich alle einig, es war eine gelungene Veranstaltung, die auf jeden Fall nächstes Jahr wiederholt werden sollte.


Bild: