Singen macht glücklich

Erneute Auszeichnung für die „Carusos-Kita“ ,verliehen durch Martin Lüssenhop (von links) vom Deutschen Chorverband, Dietlinde Schenk, Nieders. Chorverband und Doris Hampe, Kitaleiterin. (Foto: D. Lange)

Kita Kolberger Straße erhält erneut das Zertifikat „Die Carusos“

Langenhagen (dl). Singen macht glücklich, sagt man. Und macht vor allem Spaß. Erst recht, wenn man auch noch dafür belohnt wird, so wie jetzt die Kinder der Kita Kolberger Straße. Seit vielen Jahren engagiert sich der Kindergarten in der musikalischen Früherziehung. Tägliches singen, tanzen und musizieren gehört ebenso zur Arbeitskonzeption wie das wöchentliche Musizieren der Kinder im Kinderchor. Die bundesweite Initiative „Die Carusos“ des Deutschen Chorverbands unter dem Motto „Jedem Kind seine Stimme“ unterstützt die Qualifizierung als "Carusos-Kita" mit dem Ziel, das Singen im Kinderalltag fest zu etablieren. Und wer weiß, vielleicht haben die Kinder später als Erwachsene noch genau so viel Spaß am Singen. Der verdiente Lohn der Mühe ist die erneute Verleihung die Qualitätsmarke „Die Carusos“ an die Kita durch Martin Lüssenhop vom Deutschen Chorverband. Zum zweiten Mal übrigens. Zuvor erhielt die Kita schon zweimal den „Felix“. Inhaltlich zwar gleich, aber nach einem Urheberrechtsstreit wählte man als Ersatz den passenderen Titel „Die Carusos“. Die Kriterien dafür haben es allerdings in sich. So sollen die Kinder mit dem Team mindestens 40 Lieder im Repertoire haben. Die Kita-Leiterin Doris Hampe ist da aber ganz entspannt: „Das schaffen wir locker, kein Problem“. Dafür sorgt schon Dunja Wagner, Fachkraft für musikalische Früherziehung. Zweimal im Jahr absolvieren zudem einige der Erzieherinnen entsprechende Fortbildungen zu diesem Themenkreis. Gesungen wird in der Kita eigentlich ständig, nicht nur im Morgenkreis in den einzelnen Gruppen. Das Singen und Musizieren spielt eine große Rolle in der Kolberger Straße und gehört dort zum alltäglichen (Gruppen)leben. Aus Anlass der Verleihung zeigten die Kinder für ihre Gäste ein kleines Programm mit Auszügen aus ihrem Liederrepertoire, frei nach dem beliebten Kinderbuch „Die kleine Raupe Nimmersatt“. Und ja, das Singen macht den Kindern unüberhörbar und ganz offensichtlich Spaß.