„Singin` Birds“ begeisterten

Das Gesangstrio agierte mit großer Musikalität und sehr viel Charme. (Foto: K. Raap)

Sonntag kommt die „Old Virginny Jazzband“ aus Hannover

Langenhagen (kr). Sie benötigen nur wenige Takte, um das Publikum in ihren Bann zu ziehen: Die ebenso stimmgewaltigen wie attraktiven drei jungen Damen aus Warschau, die zusammen mit einem hervorragenden Jazz-Quintett die Formation „Singin` Birds“ bilden. Die dreistimmigen ausgefeilten Arrangements werden mit verblüffenden Leichtigkeit und sehr viel Charme vorgestellt, was keinen Zuhörer kalt lassen kann. Heraus kommt ein wunderbar leichtfüßiger Swing, bei dem die beiden Bläser der Band markante Akzente setzen. Die sympathische Bühnenshow erinnerte an die große Zeit, in der die Tanzsäle gefüllt waren mit Menschen, die sich zum Jazz bewegten und viel Zeit hatten, miteinander zu kommunizieren. Die Ära der großen Big Bands wird beim Auftritt den „Singin´Birds“ schnell lebendig. Und das Publikum auf dem Marktplatz freute sich natürlich auch über bekannte und berühmte Titel wie „Sing Sing Sing“, „Pennsylvania 6-5000“, Chattanooga Choo Choo“ und „Bei mir bist du schön“. Dass sich die Sängerinnen innerhalb des dreistündigen Auftritt zweimal umzogen, gab ihrem Auftritt buchstäblich zusätzlich Farbe. Die in Polen in mehreren TV-Shows aufgetretene Formation wurde 2011 von den drei Sängerinnen nach erfolgreichem Gesangstudium an der Chopin-Musikhochschule Warschau gegründet, angelehnt an die in den 1930er Jahre äußerst erfolgreichen Andrews Sisters, der ersten weiblichen Gesangsgruppe, die eine Goldene Schallplatte gewann. Dass die „Singin`Birds“ bereits 2013 einen lukrativen Vertrag mit einer weltweit tätigen Plattenfirma unterschreiben konnten, spricht für ihren stürmischen Aufstieg. Mit der fünfköpfigen Band haben sie längst eine Gruppe gefunden, die nicht nur als Begleiter, sondern auch als eigenständige Musiker mit vielen spannenden Soli überzeugten. Rundum professionelle Musik mit Gute-Laune-Faktor auf hohem Niveau. Wie Programm-Macher Horst-Dieter Soltau nach dem Konzert ankündigte, werden die „Singin` Birds“ auch im nächsten Jahr in Langenhagen auftreten.
Im vierten Konzert der Jazz-Matineen 2018, die wie immer unter dem Titel „Umsonst und draußen“ laufen, stellt sich am Sonntag, 22. Juli, in der Flughafenstadt zum ersten Mal die „Old Virginny Jazzband“ aus Hannover vor. Ihre Vorbilder sind Formationen wie die von Chris Barber und die „Dutch Swing College Band“. Präsentiert wird gepflegter Dixieland mit vielen Evergreens und Ohrwürmern. Für gastronomische Betreuung während der Veranstaltung ist wie immer bestens gesorgt.