„Singin` Birds“ in toller Form

Drei Sängerinnen mit toller Ausstrahlung. Foto: K.Raap

Am Sonntag ein Wiedersehen mit der „Metropolitan Jazzband“

Langenhagen (kr). Sie brauchen nur wenige Takte, bis der berühmte Funke überspringt: Gemeint sind die ebenso stimmgewaltigen wie attraktiven Damen aus Warschau, die gemeinsam mit einem hervorragenden Instrumental-Quintett die Formation „Singin` Birds“ bilden. Die dreistimmigen ausgefeilten Arrangements werden mit einer derartigen Leichtigkeit vorgestellt, dass die Zuhörer kaum erahnen, wie viele harte Proben vor den Auftritten liegen. Die sympathische Bühnenshow, bei der die Sängerinnen zweimal ihr Outfit ändern, und auch temperamentvolle Tanzeinlagen abliefern, fand eine tolle Resonanz bei den über 500 Besuchern. Das Repertoire erinnert an die Ära der großen Bigbands. Es erklangen Titel wie „In the Mood“, „Night Train“, „Honeysuckle Rose“, „Sway“, „I got Rhythm“ „Chattanooga Choo Choo“ und „Bei mir bist du schön“. Die drei Musikerinnen kennen sich bereits von ihrem gemeinsamen Gesangstudium an der Chopin-Musikhochschule in Warschau. Und nach der Gründung ihrer Band, angelehnt an die „Andrews Sisters, eine ungemein erfolgreiche Gruppe in den dreißiger Jahren, ging die Entwicklung rasant weiter, auch mit einer weltweit tätigen Plattenfirma. Die „Singin` Birds“ bieten professionelle Musik mit Gute-Laune-Faktor auf hohem Niveau. Riesenbeifall, als Programm-Macher Horst-Dieter Soltau, eine Wiederverpflichtung für das nächste Jahr versprach.
Am Sonntag, 11. August, eine weiteres Highlight der Jazzmatineen unter dem Motto „Umsonst und draußen“: Ab 11 Uhr musiziert die „Metropolitan Jazzband“ aus Prag mit der famosen Sängerin Eva Emingerova.