SonnTakt zum Nikolaus

Karlotta Hamburg trifft in der Martinskirche den Nikolaus.

Alternativer Gottesdienst in der Martinskirche

Engelbostel/Schulenburg. Im Bademantel stand Karlotta Hamburg jetzt in der Martinskirche: Die Grundschülerin spielte im alternativen SonnTakt-Gottesdienst sich selbst und traf in der Kirche auf einen Gehilfen des Nikolauses, den Gerd-Dieter Eggers spielte. Mit ihrem großen Teddybär im Arm fragte sie diesen über den echten Nikolaus aus.
„Mich beindruckt es, wie der Bischof Nikolaus den Bewohnern der Stadt Myra in der heutigen Türkei vor 1700 Jahren zum Vorbild im Schenken, Teilen und Helfen wurde“, sagte Eggers und erzählte Legenden nach. Pastor Rainer Müller-Jödicke predigte über den Nikolaus als Vorbild im Glauben und verwies auf die Rettungswunder, für die der Nikolaus damals gebetet hatte.
Das Musikteam der Kirchengemeinde unter der Leitung von Margit Frehrking rahmte das Theaterstück mit Nikolausliedern und Karlottas Mitschüler sangen „Lasst uns froh und munter sein!“ Im Anschluss lud die Selbsthilfegruppe „Schwarzer Hund“ alle Gottesdienstbesucher in den Kirchturm zu Kinderpunsch und Glühwein und bot Gespräche über Depressionen an.