Spannende Partien der Lokalrivalen

3. und 4. Januar: Fußball-Hallenturnier des TSV KK

Krähenwinkel. Tradition verpflichtet: Am Wochenende findet das beliebte Fußball-Hallenturnier des TSV Krähenwinkel/Kaltenweide statt – und das bereits in seiner 28. Auflage. Auch diesmal ist es wieder gelungen, ein attraktives Teilnehmerfeld zusammenzustellen. Dem großen Show-down am Sonntag, 4. Januar, mit zwölf Mannschaften ist am Sonnabend ein äußerst interessantes Qualifikationsturnier mit acht Teams vorgeschaltet. In Gruppe A tritt die zweite Mannschaft der Krähen an, die vor Kurzem das interne Vereinsturnier gewonnen hatte. Ihr in den Weg werden sich die Lokalrivalen vom MTV Engelbostel/Schulenburg sowie vom SC Langenhagen stellen. Komplettiert wird das Quartett vom Bezirksliga-Neuling SV Scharrel. Zu den Favoriten in der Qualifikationsgruppe B dürfte der SVBE Steimbke zählen. Das Team aus dem Kreis Nienburg spielte eine starke Hinrunde in der Bezirksliga 1, überwintert auf dem dritten Platz. Die Lokalrivalen von Sparta Langenhagen, die erfolgreiche A-Jugend des TSV KK sowie die vom langjährigen Krähencoach Jürgen Siegel trainierte Mannschaft des SV Frielingen starten ebenfalls am Sonnabend. Die beiden Gruppenersten und -zweiten des ersten Tags lösen die Fahrkarte für den Sonntag. Dann werden große Namen ins Geschehen eingreifen. In Gruppe A spielt Bezirksligist Fortuna/Sachsenroß Hannover und die erste Mannschaft des Veranstalters. Favorit dieser Gruppe dürfte jedoch der TuS Garbsen aus der Landesliga sein - der TuS hatte in den letzten beiden Wintern das Turnier gewonnen und könnte nun einen Hattrick landen. Die Gruppe B wird durch den Landesliga-Vierten SV Ramlingen/Ehlershausen sowie den langjährigen Rivalen vom TSV Stelingen angeführt. In Gruppe C ist mit dem TuS Celle ein Team aus der Landesliga Lüneburg mit großer Tradition zu Gast. Auch der Landesligist OSV Hannover um Ex-Profi Fabian Ernt findet sich in Gruppe C, ebenso wie der ambitionierte TSV Godshorn. Den Gruppen A und C wird ein, der Gruppe B zwei Qualifikanten zugeordnet. Das Turnier beginnt am Sonnabend, 3. Januar, um 14 Uhr und hält mit dem Duell zwischen dem TSV KK II und Engelbostel sogleich eine interessante Paarung bereit. Am Sonntag, 4. Januar, wird die Veranstaltung um 10 Uhr fortgesetzt. Die Endrunde beginnt um 15.30 Uhr, das Finale wird gegen 17.55 Uhr angepfiffen. Eine Besonderheit des Krähenwinkeler Hallenturniers ist traditionell die Hintertorbande, die dafür sorgt, dass die Spiele noch attraktiver werden. Zudem sind Speisen und Getränke zu zivilen Preisen ausreichend vorhanden. Veranstaltungsort ist die Sporthalle der Robert-Koch-Realschule an der Rathenaustraße in Langenhagen. Der TSV Krähenwinkel/Kaltenweide freut sich auf viele Besucher.