Spaß haben und positive Einstellung

Bürgermeister Mirko Heuer begrüßte 29 Mitarbeiter. (Foto: Stadt Langenhagen)

29 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Stadtverwaltung

Langenhagen. Sie alle haben zu einer ganz besonderen Zeit beruflich einen neuen Weg eingeschlagen, denn Corona hat auch bei der Stadt Langenhagen vieles ein bisschen verändert:
Das erste Mal in diesem Jahr begrüßte Bürgermeister Mirko Heuer die 29 neuen Gesichter der Stadtverwaltung wieder persönlich. Jetzt war es so weit. „Es freut mich, dass diese Veranstaltung wieder stattfinden kann, nachdem sie durch Corona einige Male ausfallen musste. Ich genieße es nämlich immer sehr, die Chance zu haben, meine neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zumindest kurz kennen zu lernen“, sagt Heuer, dem die Freude anzumerken ist.
Bunt gemischt sind die Abteilungen, in denen es jetzt Unterstützung gibt: Viele Erzieherinnen und Erzieher sind dabei, aber auch ein CDO ist unter den neuen Angestellten und beispielsweise das Bürgerbüro, der Finanzbereich oder die VHS haben Verstärkung bekommen.
Anders als in den vergangenen Jahren, musste die Veranstaltung auf zwei Termine aufgeteilt werden. Die Teilnehmerzahl überstieg die aktuell zulässige Personenzahl im Ratssaal.
Wichtig ist es Heuer, seine Leitmotive mit auf den Weg zu geben: Spaß zu haben, an dem was man macht und sich eine positive Einstellung zu bewahren. „Versuchen Sie, präsent zu sein und Freude zu verbreiten“, ermuntert Heuer die Teilnehmenden, „denn wie es in den Wald hinein ruft, so schallt es auch wieder heraus. Ich würde mich freuen, wenn Sie die Stadtverwaltung zukünftig mit Freude positiv nach Außen präsentieren.“
Auch die Vorteile einer kleinen, aber damit persönlichen kommunalen Verwaltung zeigt Heuer in diesem Rahmen nochmal auf und bot sich als offenes Ohr bei Problemen und Sorgen an – natürlich neben den offiziellen Stellen wie Personalrat und Personalabteilung.
Die beiden ließen es sich nicht nehmen, die neuen Kolleginnen und Kollegen selbst zu begrüßen: Andrea Schettke aus der Personalentwicklung sowie Peter Kleinsorge und Harald Hänigsen vom Personalrat hießen alle Anwesenden herzlich willkommen und gaben erste Einblicke in die Arbeit der beiden Verwaltungsbereiche.