SSV Schulenburg feiert Sommerfest

Königinnen und Könnige: Matthias Bruns (hinten von links), Borna- Willem Hackerott, Volkmar Döpke; vorn: Birte Auf dem Berge, Petra Nägler, und Lisa Döpke.
 
Die Gruppe hat geschossen. Mit Kette, Jugendkönig Nils Auf dem Berge und Kinderkönigin mit Kette und Pokal Emilia Koch

Schützenverein stellt seine neuen Könige vor

Schulenburg. Der Schießsportverein Schulenburg hatte seine neuen Könige ermittelt. Entgegen der üblichen Art mit dem KK-Gewehr, war ausnahmsweise der Luftdruckstand Ort des Geschehens. Wegen Umrüstungsarbeiten auf elektronische Treffererfassung standen die Anlagen für 50 und 100 Meter nicht zur Verfügung. Der traditionelle Termin am Maifeiertag sollte jedoch erhalten bleiben. Einen Abbruch machte das der Sache aber letztlich nicht. Allerdings wurde kurzerhand der Modus einmalig geändert. Statt Ringgleichheit der herkömmlichen Stechen bis zum letzten Ausscheid, griff man einfach auf zusätzliche Zehntelwertung unter den führenden Anwärtern zurück. Und hier zählten nur gute Zehnen. Entsprechend dicht lagen die Ergebnisse bei den Damen wie auch bei den Herren beieinander. Im Ringen um die Gemeindekette bedurfte es bei Höchstringzahl des besten Teilers. Hier sicherte sich der neue Schützenkönig in spe, Borna-Willem Hackerott einen weiteren Sieg.
Bereits eine Woche zuvor ging die Jugend an die Gewehre. Unterteilt in den Altersklassen bis zwölf und ab zwölf Jahre kämpften sie mit Lichtpunkt- und Luftbüchsen gleichfalls eifrig und verbissen um Königsehren und Pokale. Dabei gab es so manche Überraschung, denn einige vermeintliche Favoriten zeigten Nerven und landeten im Mittelfeld.
Um den Goldpokal wurde wieder auf dem neuen Stand über die 100-Meter-Distanz geschossen. Nach Umrüstungen aller KK- und Luftdruckanlagen sind diese seit Einweihung am Himmelfahrtstag wieder im Einsatz. Geplanter Zeitpunkt sollte besagter Tag sein. Aufgrund hohen Aufkommens an Schießwilligen zur durchgeführten Fahrradrallye, wurde das Vorhaben jedoch vertagt, da gleichzeitig Schulenburger ihre Bürgerkönige je nach Alter mit Luft- oder Lasergewehren ausschossen.
Das Programm: Am Freitag, 2. August ist es wieder soweit. Mit dem zünftigen Kommers beginnt um 19 Uhr in Schulenburg die Eröffnung des Sommerfestes. Dann stellt der Schießsportverein seine neuen Könige und Würdenträger vor. Des Weiteren werden verdiente und langjährign Schützen geehrt. Am Sonnabend ist um 14 Uhr Empfang der Gastvereine und die Proklamation der Bürgerkönige. Es folgt der große Festumzug durchs Dorf mit dem Young Spirit Orchester Kaltenweide und den Jagdhornbläsern aus Engelbostel. Gegen 18 Uhr erfreut und ein Shanty- Chor mit volkstümlichen Liedern aus der Seefahrt. Ab 20 Uhr ist Disco- Time, eine Top-40-Fete mit "Grace99". Sonntag geht es dann richtig los.
Zunächst findet von 11 bis 12 Uhr ein Zeltgottesdienst mit Pastor Müller-Jödicke von der Martinsgemeinde Engelbostel/Schulenburg statt – anschließend ist ein kleiner Frühshoppen angesagt.
Ab 15 Uhr beherrschen dann die Kinder den Festplatz. Alle Schulenburger Vereine und Verbände feiern das zehnte große Kinderfest mit zahlreichen Attraktionen. Vom Dosenwerfen über Angelspiele, von Planwagenfahrten und Ponyreiten bis zum Entenrennen, vom Kinderschminken bis zum Torwandschießen, vom Lasergewehrschießen bis zum Nagelwettbewerb haben sich alle etwas ausgedackt, dass „Klein und Groß“ Freude macht.
Dazu gibt es ein Serenaden-Konzert dem Bläserkorp Godshorn auf dem Festzelt 
Besondere Attraktion auf dem Festplatz wird wieder ein 27 Meter hoher Hubsteiger sein, der allen Interessierten Schulenburg mal von oben zeigt. Abends findet das Fest seinen Ausklang mit Musik und Tanz.