Stadt investiert 250.000 Euro

Die Arbeiten gehen am 8. Juni auf der östlichen Seite weiter.

Neubau Gehweg Resser Straße geht am 8. Juni weiter

Engelbostel. Nachdem die Arbeiten auf der Baustelle in der Resser Straße vorübergehend ruhen mussten, geht es am Montag, 8. Juni, weiter: Im südlichen Teil der Straße wird nun ebenfalls der östliche Gehweg erneuert. Voraussichtlich in fünf Wochen, Mitte Juli sind alle noch erforderlichen Arbeiten abgeschlossen.
Die von der Stadt Langenhagen beauftragte Firma hatte im März damit begonnen, in dem etwa 230 Meter Straßenabschnitt den vorhandenen Bereich neu aufzuteilen. Es entstanden voneinander abgetrennte Gehweg- und Parkbuchten-Bereiche – zumindest im nördlichen Teil. Dort, in dem größeren Abschnitt wurxen die Arbeiten abgeschlossen, bevor die Region Hannover aufgrund der Corona-Pandemie besondere Auflagen für Erd- und Tiefbauarbeiten erlassen hatte.
Die Allgemeinverfügung wurde Ende Mai aufgehoben, so dass die Firma mit einem gewissen Vorlauf ihre Arbeiten am 8. Juni wieder aufnehmen wird.
Die Stadt Langenhagen investiert knapp 250.000 Euro, um den Gehweg entlang der Resser Straße zu erneuern. Er musste aus Verkehrssicherheitsgründen saniert werden, da er sich in einem schlechten Zustand befand. Bei dem Ausbau werden unter anderem der Gehwegbereich verbreitert, die Barrierefreiheit durch entsprechende Einbauten gewährleistet sowie Einfahrtschwellen zum Erhalt einer geringen Querneigung eingebaut.