Stadtpark soll größer werden

Der Plan für die Gestaltung neuer Wege im Stadtpark auf Basis der historischen Vorlage wurde im Parkbeirat bereits präsentiert.

Grüne erinnern an drei Jahre alten Auftrag

Langenhagen. Die zügige Umsetzung der geplanten Stadtparkerweiterung auf die Rieselfelder haben jetzt die Grünen im Stadtrat gefordert. „Wir wollen im Jahr 2015 gerne Ergebnisse sehen“, sagt der Fraktionsvorsitzende Dirk Musfeldt.
Die Stadtverwaltung hatte dem Parkbeirat kürzlich aktuelle Planungen für den Kernbereich des Eichenparks rund um die Gebäude der Volkshochschule vorgestellt, das ECHO berichtete. Grundlage waren alte Luftbilder anhand derer die historische Gestalt des Parks analysiert wurde. Ein Landschaftsarchitekturbüro hat nach dem alten Vorbild Planungen für eine in Teilbereichen veränderte Wegeführung entwickelt.
„Es ist gut und richtig, dass der historische Kern der denkmalgeschützten Anlage aufgewertet werden soll, aber für das Jahr 2015 wünschen wir uns zunächst die Parkerweiterung“, erläutert Musfeldt. Der Rat hatte bereits im Jahr 2012 mit großer Mehrheit beschlossen, Überlegungen zur Bebauung der Rieselfelder nicht weiterzuverfolgen und die Verwaltung beauftragt, kurzfristig ein entsprechendes Konzept vorzulegen. Die Anbindung des Parks an die freie Landschaft in Richtung der Wietzeaue hatte auch der Vorsitzende des Parkbeirats als wichtiges Thema benannt.
„Nach drei Jahren ist es an der Zeit, dass wir zum nächsten Schritt kommen“, mahnt der grüne Fraktionsvorsitzende und weiter, „Mit der Erweiterung wird unser innerstädtisches Kleinod noch einmal wertvoller werden.“