Startschuss für die Aktion Weihnachtstrucker

Gemeinsames Engagement für die gute Sache: Annika Stegmaier (von links), Ute Mau, Justyna Scharlé (alle von der Freiwilligenagentur) und Dennis Carlini (Johanniter).

Johanniter sammeln bis 16. Dezember Hilfspakete

Langenhagen. Ob Privatperson, Firma, Schule, Kindergarten oder Verein – alle sind vbis 19. Dezember aufgerufen, Hilfspäckchen mit Grundnahrungsmitteln, Hygieneartikeln und einem kleinen Kinderspielzeug zu spenden. Die Päckchen werden von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der Johanniter an notleidende Kinder, Familien, alte Menschen und Menschen mit Behinderung in Südosteuropa verteilt.
Wie auch im vergangenen Jahr können die Päckchen bis zum 16. Dezember im Rathaus zu den üblichen Öffnungszeiten abgeben werden. Die Verwaltung und Bürgermeister Heuer unterstützen die Aktion. Die ersten Päckchen seitens der Verwaltung sind bereits gepackt und haben ihren Platz im Foyer des Rathauses gefunden.
Damit die Helfer am Zoll keine Probleme bekommen und die Menschen möglichst gleichwertige Päckchen erhalten, ist es wichtig, sich beim Packen genau an die Packliste zu halten. Wer möchte, kann eine Karte mit einem persönlichen Weihnachtsgruß beilegen. Die Artikel sollten in einen stabilen Karton von geeigneter Größe (idealerweise 40 mal 30 mal 30 Zentimeter (Länge mal Breite mal Höhe)) gepackt werden.
Packliste für die Weihnachtstrucker-Päckchen: ein kleines Geschenk für Kinder (Malbuch oder -block, Malstifte), zwei Kilogramm Zucker, drei Kilogramm Mehl, ein Kilogramm Reis,
ein Kilogramm Nudeln, zwei Liter Speiseöl in Plastikflaschen, drei Packungen Multivitamin-Brausetabletten, drei Packungen Kekse, fünf Tafeln Schokolade, 500 Gramm Kakaogetränkepulver, zwei Duschgel, eine Handcreme, zwei Zahnbürstenund zwei Tuben Zahnpasta.
Die fertigen Päckchen können auch bei der Johanniter-Kleiderkammer „Nahtstelle“, Am Pferdemarkt 84, jeweils dienstags bis donnerstags von 10 bis 12 Uhr sowie von 16.30 bis 18.30 Uhr und im Jugendzentrum im Haus der Jugend, Langenforther Platz 1, werktags von 13 bis 19 Uhr, abgeben werden.
Die Hilfspäckchen werden am zweiten Weihnachtsfeiertag dann bundesweit durch mehr als 100 ehrenamtliche Weihnachtstrucker-Fahrer zusammen mit zahlreichen Helfern auf ihre mehrtägige Reise nach Südosteuropa geschickt. An zentralen Verteilstellen übergeben die Ehrenamtlichen die Päckchen mit Hilfe langjähriger Partnerorganisationen vor Ort möglichst persönlich an die Empfänger. Die Johanniter-Weihnachtstrucker steuern fünf Länder in diesem Jahr an: Albanien, Bosnien, Bulgarien sowie Nord- und Zentral-Rumänien und die Ukraine.
Nicht nur mit Päckchen, auch mit Spenden kann man den Weihnachtstruckern unter die Arme greifen und den Transport der Pakete und die Koordination des Projektes unterstützen. Entweder direkt über die Internetseite der Aktion (www.johanniter-weihnachtstrucker.de), an den jeweiligen Abgabestellen oder über das Weihnachtstrucker-Konto: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.; IBAN: DE78 3702 0500 0004 3123 18; Stichwort: Ehrenamt Langenhagen Weihnachtstrucker 2019.
Weitere Spendenmöglichkeiten sowie Informationen zur nächstgelegenen Sammelstelle gibt es im Internet unter www.johanniter.de/weihnachtstrucker.