Staufreie Anfahrt zur Neuen Bult

Langenhagen (gg). Hochkarätiges Galopprennen wird am Pfingstmontag, 25. Mai, auf der Neuen Bult geboten. Vor dem Vergnügen kommt für Besucher die Anfahrt und die kann bei einer Großveranstaltung dieser Art zum Stau führen. Optimiert werden daher seitens der Polizei die Maßnahmen, die den Verkehrsfluss erhalten. Dazu erklärt Polizeihauptkommissar Alexander Zimbehl, Leiter des Einsatz- und Streifendienstes im Langenhagener Polizeikommissariat: „Die Problembereiche sind bekannt. Dort wird die Polizei mit mehr Beamten als bisher präsent sein und Fahrzeugführer auch gezielt ansprechen.“ Die Parkplatz-Suche in Nebenstraßen soll verhindert werden. Die Fußgängerampeln auf der Theodor-Heuss-Straße werden abgestellt sein, die Polizei regelt dort den Verkehr mit Augenmaß. Nach Zimbehls Erfahrung funktioniere der CCL-Parkplatz mit Shuttle-Service als Ausweichmöglichkeit sehr gut. Er kündigt an: „Wir werden lageabhängig agieren. Möglich ist auch ein Ableiten des von Süden anrollenden Verkehrs von der Theodor-Heuss-Straße auf die Konrad-Adenauer-Straße. Aber damit wird angesichts der prognostizierten Verkehrsmenge nicht gerechnet.“