Stauproblem erkannt

Engelbostel (gg). Zum täglichen Stau an der Kreuzung Hannoversche Straße und Langenhagener Straße hat sich die SPD-Fraktion im Ortsrat Gedanken gemacht. Abhilfe soll eine veränderte Ampelschaltung bringen. Sowohl aus Engelbostel kommend Richtung Langenhagen und Hannover, als auch von der Autobahnauffahrt Engelbostel kommend Richtung Garbsen und Engelbostel, sollen der Linksabbieger und die Geradeaus-Spur zusammengeschaltet werden. Zudem soll die Stadtverwaltung eine Ampel-Aufrüstung prüfen, damit der Verkehr wieder fließen kann.
Daniel Köster, SPD-Fraktion im Ortsrat, beschreibt den Sachverhalt: „Seit der Änderung der Ampelschaltung von drei auf vier Phasen, aufgrund eines erhöhten Unfallrisikos, hat sich die Situation an der Kreuzung Hannoversche Straße/Langenhagener Straße deutlich verschlechtert.“ Die Stauzeiten seien erheblich. Der Weg zum grünen Linksabbieger werde vom Stau auf der Geradeaus-Spur verstopft. Verkehr aus Langenhagen führ insbesondere am Nachmittag zu einem erheblichen Stau. Hier müsse die Grünphase, je nach Verkehrsaufkommen, verlängert werden. Der Sachverhalt wird in der nächsten Ortsratssitzung am Dienstag, 28. August, um 19 Uhr im Gasthaus zur Post erörtert.