Sterne, Schneeflocken, Weihnachtsmänner

Neue Beleuchtung zwischen Imhoffstraße und Reuterdamm

Langenhagen. Entlang der Walsroder Straße wird’s stimmungsvoll: Eine neue Weihnachtsbeleuchtung wird vom 26. November bis zum 6. Januar den Straßenzug im „Sanierungsgebiet Kernstadt Nord / Walsroder Straße“ – kurz Alte Mitte – im besonderen Glanz erstrahlen lassen und eine festliche Atmosphäre verbreiten.
Die neuen Sterne, Schneeflocken und Weihnachtsbäume werden am Freitag, 29. November, um 16.30 Uhr an der Walsroder Straße (vor Haus-Nummer 129), nördlich der Elisabeth-Kirche mit einem kleinen Fest begrüßt. Bürgermeister Mirko Heuer, Vertreter der Geschäftsleute und Bewohner des Quartiers werden kurz sprechen. Der Posaunenchor der Matthias-Claudius-Gemeinde Langenhagen begleitet das Fest mit Adventsmusik.
Vergangenes Jahr hatten Geschäftsstraßenmanagement und Verwaltung die Bewohnerinnen und Bewohner des Quartiers sowie die Besucherinnen und Besucher der Walsroder Straße befragt: Wie gefallen Ihnen die Motive Stern, Schneeflocke und Weihnachtsbäume? Die Ergebnisse dieser Meinungsbild-Umfrage sind bei der Angebotsanfrage an Firmen eingeflossen. Mit den eingereichten Vorschlägen befasste sich dann eine Jury, zu der lokale Akteure im Sanierungsgebiet und Bürgermeister Heuer gehörten. Sie sprachen sich einstimmig für einen Motiv-Mix aus Sternen, Schneeflocke und Weihnachtsbaum aus. Mit dem Ergebnis: Die Weihnachtsbeleuchtung an der Walsroder Straße zwischen Imhoffstraße und Reuterdamm wird in diesem Jahr erneuert. Sie erhält in diesem Zuge außerdem neue Motive: An den Masten von 34 Straßenlaternen strahlen nun Sterne und außerdem Schneeflocken sowie Weihnachtsbäume.
Die Aktion Weihnachtsbeleuchtung wird seit Jahren von der Wirtschaftsförderung der Stadt Langenhagen organisiert. Sie kommt bei vielen Bürgerinnen und Bürgern, Kundinnen und Kunden sowie Geschäftsleuten gleichermaßen gut an. Auch entlang der Walsroder Straße bis zum Berliner Platz, im Rathausinnenhof werden wieder Weihnachtssterne leuchten. Ebenfalls unterstützt wird diese Aktion von Anwohnerinnen und Anwohnern sowie Geschäftsleuten aus Krähenwinkel, Kaltenweide und Godshorn.