Stressfrei ohne Losverfahren

Fünfter Jahrgang startet 6-zügig am Gymnasium

Langenhagen. Steigende Anmeldezahlen meldet das Gymnasium. Mehr als 150 Kinder sind auch in diesem Jahr für den fünften Jahrgang angemeldet worden, Schulleiterin Irene Kretschmer sieht das als Bestätigung für die erfolgreiche Arbeit des Gymnasiums im achtjährigen Bildungsgang bis zum Abitur.
„Ein hoher Anteil der gymnasial empfohlenen Kinder bringt hervorragende Zeugnisse mit. Erfreulicherweise haben wir im Gegensatz zur IGS Langenhagen die Möglichkeit, alle geeigneten Kinder aufzunehmen, ohne ein Losverfahren durchführen zu müssen und können daher Eltern und Kindern zusätzlichen Stress ersparen. Wir bilden so viele Klassen wie erforderlich“, so die Schulleiterin. Lediglich die Raumfrage für die 6-Zügigkeit sei noch nicht abschließend geklärt, eine Lösung dafür habe sie aber schon im Kopf, so ihr Hinweis.
Edda Skowronek ist als Koordinatorin für den Sekundarbereich I für die Klassenbildung zuständig. Sie erklärt: „Wir erfüllen allen Kindern mindestens einen Freundeswunsch, in der Regel werden Dreier- und Viererfreundesgruppen gemeinsam eine Klasse besuchen. Dort werden auch die Kinder, deren Freunde eine andere Schule besuchen, schnell Anschluss finden. Auch Wohnort, Geschlechterverhältnis und Leistungsspektrum sind Kriterien der Klassenbildung“.
Ein erster Elternabend findet am 16. Juli um 19.30 Uhr in der Aula des Gymnasiums in der Konrad-Adenauer-Str. 21-23 statt. Der Unterricht beginnt für die neuen Fünftklässler nach einer Begrüßungsfeier am Vortag am 4. September um 8.30 Uhr in der Außenstelle Hindenburgstraße mit einer Einführungswoche.