Synthetisch und klimaneutral

Zwischen Verantwortlichen und Politikern gab es am Flughafen einen intensiven Austausch.

Bundestagsabgeordnete Fricke und Aggelidis besuchen den Flughafen

Langenhagen. Flughafenchef Raoul Hille und Bereichsleiterin Umwelt/Gremien Stefanie Vehling freuten sich, die FDP-Bundestagsabgeordneten Otto Fricke und Grigorios Aggelidis als Gäste begrüßen zu dürfen. Die Bundestagsabgeordneten wurden begleitet von Mitgliedern des hiesigen FDP-Stadtverbandvorstandes. Nach einem historischen Rückblick skizzierte Raoul Hille Bedeutung und Aufgaben des Flughafens, der unter anderem als Notfallflughafen auch bundesweite Bedeutung habe. Aktuelle Themen kamen ebenfalls nicht zu kurz. Moderne Maschinen würden deutlich weniger Treibstoff verbrauchen als traditionelle Flugzeuge und seien leiser. Zudem gelte es, an modernen Treibstoffen wie synthetischen, klimaneutralen Treibstoffen zu arbeiten. Hille merkte dazu an, dass es seiner Meinung nach sinnvoll wäre, die anfallende Luftverkehrssteuer auch für diesen Bereich zielgerichtet zu verwenden, anstatt mit der Abgabe den allgemeinen Steuertopf zu füllen. Moderne Technologien seien grundsätzlich vorhanden. Der Flughafen bereite sich auf diesen Wandel vor. Zum Thema Nachtflugverbot führte Stefanie Vehling aus, dass dem Flughafen an einer guten Nachbarschaft im Rahmen der geltenden Betriebsgenehmigung und Gesetzeslage gelegen sei. Auf Schallschutzfördermaßnahmen wurde hingewiesen. Der informative Besuch endete mit einem Besuch des Campus. Mit einem Kleinbus wurdenFlightline sowie das Flughafenvorfeld - nebst einem Blick auf Flughafenfeuerwehr und Polizeihubschrauber - erkundet.
Am Abend standen Fricke und Aggelidis sodann im Dormero-Tapas-Restaurant FDP Mitgliedern und Interessierten Rede und Antwort. Aktuelles aus Haushalts- und Sozialpolitik wurde lebhaft diskutiert. Fricke und Aggelidis stellten zudem klar, dass die FDP sich klar von der AfD abgrenze. Dass Kemmerich in Thüringen die Wahl zum Ministerpräsidenten zunächst angenommen habe, sei ein Fehler gewesen.