„Syrien“ hat sich durchgesetzt

Die Sieger aus „Syrien“ stellten das zweitjüngste Team.

Mitternachtssport ging wieder erfolgreich über die Bühne

Langenhagen (ok). Genauso wie die Engländer keine Elfmeterschießen gewinnen können, verlieren die Holländer ihre Endspiele: Fast bei Fußballweltmeisterschaften fast schon ein Gesetz ist, bewahrheitete sich auch beim Mitternachtssport mit 78 Teilnehmern in 13 Mannschaften in der Sporthalle der IGS. Die „Holländer“ unterlagen „Syrien“ mit 1:4. Dem Team „Syrien“ gehörten an: Benedikt Eder, Maxwell Anane, Kushtrim Haxha, Deniz Altinisik, Mahmut Zafer Duman – die zweitjüngste Mannschaft des Turniers. Zum guten Gelingen des Turniers trugen die Kooperationspartner MBL Security, CDL-Krankentransporte, die türkisch-islamische Gemeinde und der Integrationsbeirat bei.