Szenische Stadtführung überzeugte

Die szenischen Darstellung in Celle bot eine Reise in die Vergangenheit.

Ausflug mit der Gleichstellungsbeauftragten

Langenhagen. Auf Einladung der Gleichstellungsbeauftragten Justyna Scharlé reiste nun eine Gruppe nach Celle, weil dort im Rahmen der Projekt-Serie Frauenorte eine szenische Stadtführung geboten wird, die historische Verdienste von berühmten Frauen würdigt - in diesem Fall Herzogin Eléonore d’Olbreuse und ihrer Tochter Sophie Dorothea. Zu ihren Leistungen auf politischem, kulturellem, sozialem, wirtschaftlichem und wissenschaftlichem Gebiet wurde unterhaltsam vorgetragen.
Der nächste Besuch eines Frauenortes ist für den Herbst geplant.