Tag der Reformation

Der Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen lädt am 26. Oktober interessierte Bürger zum Empfang ein.

Kirchenkreis lädt zum Empfang ein

Langenhagen. Zum Tag der Reformation lädt der Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen auch in diesem Jahr zu einem Empfang ein – und wieder konnte ein hochkarätiger Gast als Redner gewonnen werden. Nach dem Kriminologen Christian Pfeiffer und dem Soziologen Oskar Negt kommt in diesem Jahr Uwe Becker, Beauftragter der Landeskirche Hannovers für Brot für die Welt, als Gastredner in die Elisabethkirche. Beckers Vortrag unter dem Titel „Das Hungerparadox“ macht deutlich, wie Futtermittelexporte und der Hunger in der Welt zusammenhängen, was die Versorgung mit Lebensmitteln mit der Kapitalrendite zu tun hat und welche Bedeutung den Tafeln zukommt. Und Uwe Becker lässt es nicht bei einer Bestandsaufnahme bewenden: Er begibt sich auf die Suche nach individuellen, gesellschaftlichen und politischen Ansätzen zur Lösung des Problems.
Der Empfang des Kirchenkreises zum Tag der Reformation findet statt am Freitag, 26. Oktober, von 17 bis 19 Uhr in der Elisabethkirche, Kirchplatz 1 in Langenhagen. Musikalisch begleitet wird er von einer Bläsergruppe aus dem Partnerkirchenkreis Odi in Südafrika, die zurzeit im Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen zu Gast ist. Im Anschluss an den Vortrag Uwe Beckers ist Zeit für Gespräche bei einem Imbiss in der Kirche. Interessierte Gäste sind herzlich zu Vortrag, Imbiss und Gesprächen eingeladen.